Mosbach: Nelius wird Stimmenkönig

Rechtspopulistische AFD erstmals im Gemeinderat

Bei den Gemeinderatswahlen in Mosbach gewann die CDU 31,1 Prozent und 84.159 Stimmen zehn Sitze im Gemeinderat. Die SPD kam auch durch Stimmenkönig MdL Georg Nelius auf 24,8 Prozent (67.189 Stimmen) auf acht Sitze. Knapp auf den dritten Platz verwiesen wurden die Freien Wähler, die mit 23,5 Prozent (63.530) ebenfalls acht Sitze einnehmen darf. Die Grünen entsenden mit 17,2 Prozent und 46.552 Stimmen fünf Personen ins Gremium. Erstmals zieht auch die rechtspopulistische AFD in den Mosbacher Gemeinderat. Mit 9.157 Stimmen und 3,4 Prozent gewann die Liste ein Mandat.

Dem Gemeinderat Mosbach gehören künftig an:

CDU: Dr. Ulmer, Thomas (8.451), Manfred Beuchert (6.169), Nicolai Waschitschek (5.251), Jörg Arbeiter (4.471) , Arno Flicker (4.083), Boris Gassert (3.599), Heike Roth (3.557), Matthias Egenberger (3.397), Dr. Mark Fraschka (3.357), Michaela Arnold (2.944)

SPD: Georg Nelius (9.819), Norbert Schneider (5.145), Hartmut Landhäußer (4.708), Ursula Gregori (4.286), Wolfgang Roth (3.797), Kim Schuck (3.449), Frank Heuß (2.775), Michael Haag (2.626)

Freie Wähler:  Werner Heininger (4.807), Petra Rutz (4.644), Jens Heiler (3.966), Dr. Gunther Leibfried (3.816), Walter Posert (3.364), Heiko Humburger (3.091), Joachim Barzen (2.892), Hans-Martin Laible (2.680)

 AfD: Gerald Schönleber (3.141)
Grüne: Timo Riedinger (3.932), Emily Nau (3.883), Udo Fütterer (3.575), Christine Diedrich (3.189), Nuris Sierra Parejo (2.909)

Die Daten im Detail gibt es auf der Homepage der Stadt Mosbach.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: