Obersulm: Eigenen Hund gequält

(ots) Alle Jahre wieder wird die Polizei gerufen, weil Zeitgenossen ihre Haustiere, meistens den Hund, im Auto lassen, das in der prallen Sommersonne steht. So geschah dies auch am Sonntagmittag. Badegäste sahen auf dem Parkplatz des Breitenauer Sees einen schwarzen Mischlingshund in einem PKW, an dem die Fenster einen kleinen Spalt geöffnet waren. Die Polizei stellte fest, dass der Wagen in der Sonne stand und die Temperatur im Inneren offensichtlich schon sehr hoch war. Deshalb wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen, um die Autotür zu öffnen. Der Hund wurde anschließend von der Tierrettung Unterland ins Tierheim gebracht. Im Auto wurden nach der Öffnung 45 Grad gemessen. Der Hundehalter wird wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz angezeigt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: