Souveräner Sieg gegen Verfolger

Symbolbild

SC Weisbach – SG Auerbach 4:0

(ez/oi) Im Spitzenspiel der Kreisklasse A Mosbach schlug der SC Weisbach den Meisterschaftsfavoriten SG Auerbach deutlich mit 4:0 und baute mit dem achten Sieg im achten Saisonspiel auf fünf Punkte aus.

Bei Dauerregen begannen beide Mannschaften sehr konzentriert und versuchten sich spielerisch in der Spieleröffnung. Doch brauchte es eine Standardsituation, mit der die Waldbrunner in der siebten Minute früh in Führung gingen. David Galm fand im Zentrum Abnehmer Severin Bender, der unter Mithilfe eines gegnerischen Spielers die Kugel zum 1:0 versenkte. Das Mittelfeld und die Offensive der Weisbacher war ständig in Bewegung, sodass die Abwehrreihe keine Probleme hatte, das Spiel zu eröffnen. Die Gäste fanden kaum Mittel um die sehr stabile und kompakte Kette zu überlisten. Geschickt setzte Severin Bender in der 15. Minute einen Abwehrspieler der Gäste unter Druck, erkämpfte sich den Ball und flankte maßgeschneiderte auf Goalgetter David Galm, der eiskalt zum 2:0 vollendete. Zwei Minuten später hatte der emsige Severin Bender erneut eine Möglichkeit. Dieses Mal blieb der Gästekeeper jedoch Sieger und lenkte den Abschluss zum Eckball. SCW-Torwart Alexander Hess bewahrte sei Farben in der 24. Minute vor einem Treffer, als er einen direkt getretenen Freistoß ans Lattenkreuz lenkte. Den zweiten Ball blockte der eifrige Christian Allmann. Mit der klaren Führung des SCW ging es zum Pausentee.

Die Gäste zeigten sich mit Beginn der zweiten Halbzeit (47.) gleich mit einem Fernschuss, der knapp am Tor vorbei ging. Auch Weisbach hatte eine Minute später eine gute Möglichkeit, da der Gästetorwart eine Flanke nach vorne abwehrte. Severin Bender war wohl zu überrascht, weshalb er den Ball nur an die Latte setzte. Mit einem weiteren Treffer zum 3:0 in der 65. Minute machte der Ligaprimus den Sack endgültig zu. Ein toller Spielzug über die linke Außenbahn durch Severin Bender, dessen Flanke zunächst Ralf Schmitt fand. Dieser zögerte nicht, legte für David Galm auf, der sicher verwertete. In der Folge spielten nur noch die Blauweisen, mit ständig wechselnden Positionen im Mittelfeld und in der Offensive kreierte man eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen, die größtenteils leichtfertig vergeben wurden. Eine davon führte jedoch in der 79. Minute zum 4:0-Endstand. Severin Bender diesmal über rechts, bediente den eingewechselten Patrick Stötzer, der das Leder zum 4:0 unter den Querbalken donnerte. Die Gäste hatten kurz vor Schluss (86.) die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, fanden jedoch in Alexander Hess ihren Meister.

Letztlich und vor allem aufgrund einer tollen zweiten Halbzeit, ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Hess- Mannen, die sich damit einen fünf Punkte Vorsprung erspielten.

Am kommenden Sonntag, den 13. Oktober, um 15.00 Uhr, spielt der SC Weisbach auswärts beim SV Aglasterhausen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: