A 6: 150.000 Euro Schaden

(Symbolbild)

(ots) Zu einem Unfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag auf der A6 zwischen Bad Rappenau und Sinsheim-Steinsfurt. Gegen 13 Uhr krachte der Fahrer eines Lkw am Stauende, wahrscheinlich ungebremst, in das Heck eines vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Lasters. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Lkw, dieser auf einen Sprinter und der wiederum auf einen Sattelzug geschoben. Das Führerhaus des Auffahrenden verkeilte sich im Auflieger des vor ihm stehenden Lkw. Glück für den Fahrer, der hierbei schwer verletzt wurde, war, dass der Auflieger unbeladen war. Der Gesamtsachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber bei rund 150.000 Euro liegen. Die A6 war zeitweise vollgesperrt. Derzeit ist der linke Fahrstreifen wieder frei. Die Bergung der Fahrzeuge gestaltet sich schwierig und dauert noch an. Es wird derzeit mit länger anhaltenden Beeinträchtigungen gerechnet.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen