Weihnachtliches Hoffest der Familie Schwing

(Foto: Liane Merkle)
Rumpfen. (lm) Eigentlich wünscht man sich zu einem schönen Weihnachtsmarkt unbedingt ein verschneites Ambiente, doch beim vorweihnachtlichen Hoffest der Familie Schwing in Rumpfen ist das wohl nebensächlich.

Hier strömen wahre Heerscharen von Besuchern aus der ganzen Umgebung auch ohne Weihnachtsstimmung oder besondere Wetterwünsche nur so Richtung leckerem Wildgulasch mit Knödeln, Hausmannskost und Kuchenbüffet aus traumhaften selbst gebackenen süßen Spezialitäten sowie frisch geschlagenen Christbäumen.

Der ehemalige Stall diente wie schon aus den vergangenen Jahren gewohnt als Restaurant und platzte fast aus allen Nähten, in den angrenzenden Scheunen fand man neben einem Bücherstand auch selbst angesetzte Essigkreationen, Designer-Modelle in Hüten und Mützen, Florale Kunstwerke, handgesiedete Seifen sowie das große Angebot des Buchener Weltladens.

Im Hof waren ansprechende Buden aufgebaut und es roch nach Waffeln, Glühwein, Weihnachtsgudsele. Es gab Schwippbögen, Deko-Artikel aller Art, Honig, Tannenbündel, Gefilztes, Genähtes, wertvolle Felle, selbstgemachte Schnäpse, Adventskränze, Marmeladen und Kaffee aus Nepal, den die Buchener Schülerfirma Namaste Nepal SAG anbot.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen