Frauen mit vorbildlichem Engagement

Die geehrten Mitglieder der Frauengemeinschaft Hettigenbeuern. (Foto: privat)

Ehrungen bei der Frauengemeinschaft Hettigenbeuern – Rückblick auf vielfältige Aktivitäten

Hettigenbeuern.  (sch) Die Frauengemeinschaft aus Hettigenbeuern ist eine wichtige Säule in der Dorfgemeinschaft von Hettigenbeuern. Der Rückblick auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm in den beiden Berichtsjahren 2018 und 2019 prägte die Generalversammlung welche in der vergangenen Woche im Gasthaus „Engel“ stattfand. Höhepunkt der Versammlung war neben den Neuwahlen, bei denen das bewährte Vorstandsteam bestätigt wurde, die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Der Generalversammlung ging ein, von den Frauen mitgestalteter, Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder der Frauengemeinschaft voraus, der von Pfarrer Johannes Balbach zelebriert wurde. Musikalisch gestaltete der Singkreis unter Leitung von Petra Reiß den Gottesdienst einmal mehr auf sehr ansprechende Weise. Pfarrer Balbach beleuchtete in seiner Predigt die Rolle der Frau in Kirche und Gesellschaft, das Engagement der Frauen sei sehr wertvoll, so betonte er, wofür er auch herzlich dankte.

Besondere Grüße von Vorstandsteammitglied Barbara Stuhl galten zu Beginn der Jahreshauptversammlung unter anderem Pfarrer Johannes Balbach, der stellvertretenden Ortsvorsteherin Regina Eck sowie den Vereinsvertretern.
Barbara Stuhl dankte dem gesamten Vorstandsteam für die wertvolle und gute Zusammenarbeit und dankte allen Mitgliedern für die Unterstützung, zum Beispiel den vielen Kuchenbäckerinnen bei der Most- und Vesperwanderung im Oktober.

Schriftführerin Andrea Drews erstattete den Tätigkeitsbericht. Sie gab einen kleinen Einblick in die regen Aktivitäten der vergangenen beiden Jahre, bzw. seit der letzten Generalversammlung im September 2017. Es fanden acht Vorstandssitzungen statt und es gab zahlreiche kirchliche und weltliche Termine. Die Schriftführerin erinnerte beispielsweise an die Gestaltung des Weltgebetstages, verschiedene Vorträge und Exkursionen sowie die Frauenfaschnacht und das Binden von Würzbüscheln. Als Höhepunkt hob sie das Konzert mit Liedermacherin Stefanie Schwab hervor. Sie erinnerte auch an den Vortrag von Regina Eck über ihre Reise ins Heilige Land und den Besuch der Bundesgartenschau.

Erika Mechler hatte zahlreiche Fotos und Schnappschüsse von beiden Jahren, die das Geschehen im Jahreslauf der Frauengemeinschaft aufzeigten. Sie ließ in einer Foto-Show die Unternehmungen und Geschehnisse nochmals lebendig werden.
Kassenverwalterin Birgit Neubauer listete die Einnahmen und Ausgaben auf, die Kassenprüferinnen Sigrid Flick und Renate Hollschuh bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Birgit Neubauer erinnerte auch an die von der Frauengemeinschaft alljährlich finanziell unterstützten sozialen Projekte. Es wurde deutlich, dass die Frauen Solidarität zeigen und dass die Frauengemeinschaft mit der Unterstützung dieser Hilfsprojekte ihrem gesellschaftlichem Auftrag mehr als gerecht wird. Die Solidarität mit Schwächeren ist den Frauen ein wichtiges Anliegen. Auch die Fleecedecken sowie die Kisten für die Fleecedecken in der Pfarrkirche spendete die Frauengemeinschaft, so berichtete Birgit Neubauer. Sie beleuchtete dann noch kurz die Aktivitäten der Aktion „Maria 2.0“.

Es folgten Ehrungen langjähriger Mitglieder und dann die Ehrung der fleißigsten Teilnehmerinnen bei Veranstaltungen, welche ein kleines Präsent erhielten: Renate Hollschuh, Klara Wimme, Rita Meixner, Elisabeth Thor, Helga Volk, Gertrud Pföhler, Edeltrud Mackert, Elisabeth Schwing, Heidi Malcher, Elfriede Müller, Sandra Henych, Ulrike Eck und Regina Eck.

Die Schriftführerin vom Sportverein Hettigenbeuern, Nicole Thüry, übermittelte die Grüße aller örtlichen Vereine. „Ihr seid eine wichtige Säule im Leben von Hettigenbeuern und unserer Dorfgemeinschaft“, zollte stellvertretende Ortsvorsteherin Regina Eck in ihrem Grußwort Anerkennung und hob das breitgefächerte Programm hervor. Die Frauengemeinschaft sei Bindeglied zwischen der kirchlichen und weltlichen Gemeinde und es werde hier ein tolles Miteinander über Generationen gelebt. Sie dankte dem Vorstandsteam für das Engagement zum Wohle der Allgemeinheit und die Unterstützung beim Seniorennachmittag.

Pfarrer Johannes Balbach unterstrich nochmals, was er bereits im Gottesdienst deutlich gemacht hatte, nämlich wie wichtig Frauen in Kirche und Gesellschaft sind. Die Kirche befinde sich in einer Umbruchsituation. „Gut, dass es Konstanten in der Gemeinde vor Ort gibt. Da gehöre die kfd in Hettigenbeuern auf jeden Fall dazu“, lobte er. Die Verzahnung und Vernetzung sei sehr gut. Pfarrer Balbach dankte an dieser Stelle dem Vorstandsteam für sein Wirken und zeigte sich erfreut über das soziale Engagement der Frauengemeinschaft. „Setzt Euch weiter ein für die Rolle der Frau in Kirche und Gesellschaft“, ermunterte er abschließend.

Bei den Neuwahlen wurde das bewährte Vorstandsteam bestätigt. Es wurden Barbara Stuhl Monika Kohler, Erika Mechler, Sieglinde Heß, Andrea Drews und Birgit Neubauer einstimmig wiedergewählt. Bestätigt wurden auch Kassenprüferin Renate Hollschuh, neu zur Kassenprüferin wurde Conny Stich gewählt.

„Wir arbeiten als Team“, hob Barbara Stuhl hervor und dankte allen nochmals für das Engagement. Im Anschluss an die Versammlung konnten Waren aus dem „Eine Welt-Laden e.V.“ Buchen gekauft werden.

Ehrungen für treue Mitglieder

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft Hettigenbeuern waren die sehr zahlreichen Ehrungen.
Bereits seit 45 Jahren unterstützen die Gründungsmitglieder Ottilie Berberich, Pia Berberich, Waltraud Berres, Christel Brenneis, Marta Eck, Klothilde Edelmann, Edeltrud Fitterling, Elfriede Ganz, Hannelore Keller, Maria Lenz, Erna Meixner, Irmgard Meixner, Luzia Meixner, Pia Meixner, Rita Meixner, Elfriede Müller, Gretel Pföhler, Edeltraud Pföhler, Lina Prommer, Annerose Theobald, Hedwig Trunk und Klara Wimme die Frauengemeinschaft.

Für 45 Jahre wurden außerdem Edeltrud Mackert, Heidi Malcher, Gertrud Pföhler, Dagmar Schmitt, Elisabeth Thor und Helga Volk ausgezeichnet. Seit 40 Jahren sind Rita Blumenschein, Annakatrin Bögner, Barbara Stuhl und Maria Thüry in der Frauengemeinschaft. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden Gerlinde Albert, Andrea Goldschmidt und Felicitas Zemelka geehrt. Seit 30 Jahren sind Ute Berberich, Rosel Haus, Elke Herkert, Ulrike Pader, Ramona Berberich, Birgit Hirsch und Ursula Scheuermann Mitglieder.

Für 25 Jahre wurde Ulrike Eck, Maria Edelmann, Hilde Grimm, Kerstin Hemberger, Sieglinde Hess, Angela Pföhler, Helga Schwab, Helga Schwab-Dörzenbach, Petra Stegmüller und Sabine Trunk gewürdigt. Seit 20 Jahren halten Anette Erika Mechler, Agnes Berberich, Martina Berberich, Elke Farrenkopf (geb. Fitterling), Traudel Hemberger und Sabine Steiff der Frauengemeinschaft die Treue. Für 15 wurden Elke Farrenkopf (geb. Brötel), Edeltraud Makosch, Sandra Ries und Beatrice Wagner geehrt. Seit 10 Jahre gehören Corinna Berres und Karin Stöffel der Gemeinschaft an.

Das Vorstandsteam dankte den zahlreichen Frauen für die Treue und Unterstützung, es wurde ja für zwei Jahre geehrt, und überreichte jeweils die Urkunde und einen Blumengruß.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen