PiranHAs vor schweren Aufgaben

Symbolbild

Herren unter Zugzwang – Ü30-Damen mit Heimspieltag – Jugend im Einssatz

Neckarelz. (pm) Nach den beiden Niederlagen gegen Heilbronn und Horkheim stehen die Neckarelzer Handball-Herren im nun anstehenden Heimspiel gegen die HSG Bad Wimpfen/Biberach unter Zugzwang. Will man den Anschluss an die Tabellenspitze halten, muss am Sonntag unbedingt ein Sieg her.

Im Spiel gegen den -vor der Saison- selbsternannten Aufstiegsfavoriten, der wieder zahlreiche Neuzugänge verzeichnen konnte, muss vor allem die Abschlussschwäche behoben werden. Auch wenn die Gäste mit aktuell 7:9-Punkten und dem zehnten Tabellenplatz den eigenen Erwartungen weit hinterherlaufen, also sicher keine einfache Aufgabe für die PiranHAs.

Hinzu kommt, dass einer der Neuzugänge der HSG Nico Seyboth heißt, der im letzten Jahr noch das Neckarelzer Tor gehütet hat und seine alten Kameraden also bestens in ihren Wurfgewohnheiten kennt. Es ist somit voller Einsatz gefordert, wenn die Partie am 08. Dezember, um 18.00 Uhr, angepfiffen wird.

Bis dahin haben alle weiteren Teams der PiranHAs ihre eigenen Aufgaben bereits erledigt. Schon am Samstag ist die weibliche B-Jugend Gast bei der HSG Bad Wimpfen/Biberach. Um 17.00 Uhr starten die Mädels in die Partie. Die Vorzeichen sind hier jedoch genau entgegengesetzt. Die HSG steht aktuell auf dem zweiten Platz, während die HA noch auf die ersten Punkte wartet. Vielleicht gelingt ja aber eine Überraschung.

Ebenfalls am Samstag, den 07. Dezember, geht die zweite Herrenmannschaft auf Reisen. Diese führt die Mannschaft zur SG Gerabronn-Langenburg. Für beide Teams läuft die Saison mit nur einem Sieg noch nicht optimal. Es wird also Zeit für ein Erfolgserlebnis. Gespielt wird um 19.00 Uhr in der Karlsberg-Sporthalle in Crailsheim.

Die weiteren Mannschaften starten am Sonntag jeweils im Rahmen von Spieltagen. Ab 11.00 Uhr messen sich die E-Jugendlichen in den Disziplinen Handball „4+1“, Funino und Koordination mit der JSG Neckar-Kocher. Ausgetragen wird der Spieltag beim TV Hardheim.

In der heimischen Pattberghalle startet ab 11.00 Uhr der Spieltag der Ü30-Damen. Nachdem man am ersten Spieltag, mit einem Sieg und einer Niederlage, solide in die Runde gestartet ist, will man nun den Heimvorteil nutzen. In den Spielen gegen Horkheim, Heilbronn und Flein will man den aktuell 4. Tabellenplatz noch verbessern.

Alle Mannschaften freuen sich über regen Zuschauerzuspruch.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen