Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Mosbach.  (ots) Eine Fahrradtour nahm in der Nacht von Freitag auf Samstag für einen 59-Jährigen ein schnelles Ende. Da der Radfahrer mitten auf der Fahrbahn fuhr und zudem keine Rückbeleuchtung hatte, wurde eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Ziemlich schnell war den Polizeibeamten klar, dass der Radfahrer stark betrunken war. Der Mann fuhr schließlich mit ca. 2,3 Promille mit dem Fahrrad, obwohl beim Radfahren die Grenze bei 1,59 Promille liegt. Die Tour endete dann im Krankenhaus zur Blutentnahme.

Zum Weiterlesen: