Mohnstriezel, Obst und Eis versüßen Arbeitstag

Unterstützen Sie NOKZEIT!

Christian Haupt und Armend Muznija von Türkspor Mosbach versorgten das Personal der Neckar-Odenwald-Kliniken mit süßen Köstlichkeiten. (Foto: pm)

Familie Kindtner und Türkspor Mosbach erfreuten Klinikpersonal – Dank und Anerkennung für gute Arbeit

Mosbach.  (pm) Es sind diese kleinen Gesten, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Neckar-Odenwald-Kliniken in Zeiten der Corona-Krise den Arbeitsalltag ein wenig leichter machen und ihnen zeigen, dass ihre tägliche Arbeit Anerkennung und Wertschätzung findet. Das Wohl der Patienten ist ihr oberstes Ziel und oft gehen die Krankenhausbeschäftigten dabei über ihr Limit.

Dementsprechend gern gesehen waren die süßen Köstlichkeiten, mit denen Familie Kindtner und die Aktiven von Türkspor Mosbach die Klinikcrews überraschten. „Das ist eine willkommene Abwechslung im Tagesgeschäft und ermutigt zum Weitermachen“ freuten sich Pflegedienstleiter Kurt Böhrer und sein Stellvertreter Martin Ruck, die die Spenden entgegennahmen.

Ilona und Anton Kindtner aus Mosbach versorgten die Kliniken eine Woche lang mit sechs selbstgebackenen Mohnstriezeln für die Standorte in Buchen und Mosbach. Das süße Gebäck wurde täglich frisch zubereitet. „Die größte Herausforderung war dabei die Beschaffung der Hefe“, meinte Ilona Kindtner bei der Übergabe und sie fügte augenzwinkernd hinzu, dass ihr Anton angesichts der täglichen Teigmengen ebenfalls kräftig mit Hand anlegen musste.

Mit zwei Körben voller Süßigkeiten, Obst, Joghurt, Keksen und Eis dankten Christian Haupt und Armend Muznija von Türkspor Mosbach der Belegschaft im Mosbach Krankenhaus. „Angesichts der Corona-Krise hat die Mannschaft beschlossen, den Menschen zu danken, die sich um unser gesundheitliches Wohl kümmern“, berichten die beiden. Die Mannschaft habe zusammengelegt und aus dem Erlös Geschenkkörbe erworben. Diese wurden nun an Alten- und Pflegeheime, das DRK Mosbach und die Klinik übergeben.


Auch Ilona und Anton Kindtner versorgten die Mitarbeiter. (Foto: pm)

Artikel teilen:

  • 37
Werbung

Zum Weiterlesen: