Pferdeäpfel gehören nicht auf Straßen

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Manfred Richter/Pixabay)
Billigheim/Sulzbach.  (pm) Im Lerchenspornweg in Billigheim sowie im Fernichweg in Sulzbach hatte dieser Tage ein unachtsamer Pferdeliebhaber vergessen, den wertvollen Gartendünger seines Vierbeiners, nach einem sicher erholsamen Ausritt wieder einzusammeln. Stattdessen „erfreuten“ diese Pferdeäpfel Spaziergänger und Anwohner sowie Fliegen. Nicht nur Hundekot, sondern auch die Hinterlassenschaften von Pferden in den Wohngebieten ist von den Verursachern bzw. deren Besitzern einzusammeln.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen: