Motorradfahrer tödlich verletzt

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Heiligkreuzsteinach.   (ots) Am Sonntagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 59-jähriger Motoradfahrer, auf der K 4122 zwischen Lampenhain und Heiligkreuzsteinach, bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Nach derzeitigen Ermittlungsstand befuhr ein 21-jähriger VW Fahrer, von Lampenhain herkommend, die K 4122 in Richtung Heiligkreuzsteinach. An der Einmündung zur K 4123 bog er nach links in Richtung Hilsenhain auf die K 4123 ab und missachtete hierbei die Vorfahrt eines von links aus Richtung Hilsenhain kommenden 59-jährigen Suzuki Fahrers. Dieser leitete noch eine Gefahrenbremsung ein, kam jedoch zu Fall und kollidierte mit dem abbiegenden VW. Für den 59-jährigen Motorradfahrer kam, trotz eingeleiteter notfallmedizinischen Maßnahmen, jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 21-jährige Unfallverursacher und seine ebenfalls 21-jährige Beifahrerin erlitten einen Schock und wurden noch vor Ort seelsorgerisch betreut. Die K 4122 und K 4123 mussten für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis 22.25 Uhr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Der Schaden an den Fahrzeugen wird mit 11 500,- Euro beziffert. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Verkehrsdienst Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung des Sachverhalts wurde ein Sachverständiger hinzugezogen und die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: