Aus der Kneipe in die Zelle

(Symbolbild)
Unterstützen Sie NOKZEIT!

 Mosbach.  (ots) Weil ein 28-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch zu tief ins Glas geschaut hatte und für Ärger sorgte, durfte er in einer Zelle Platz nehmen. Gegen 00:30 Uhr hatte die Mitarbeiterin einer Kneipe in der Mosbacher Innenstadt die Polizei verständigt und um Unterstützung gebeten. Trotz Schließung des Lokals weigerte sich ein alkoholisierter Gast zu gehen. Nach Ankunft der Streifenwagenbesatzung in der Schloßgasse konnten die Beamten den Mann dazu bewegen, die Bar zu verlassen und ihm einen Platzverweis aussprechen. Als er sich uneinsichtig zeigte, drohten ihm die Polizisten mit einer Ingewahrsamnahme. Daraufhin entfernte sich der 28-Jährige, kehrte allerdings wenig später zu der Kneipe zurück. Infolge nahm ihn die Streifenwagenbesatzung in Gewahrsam und brachte ihn in eine Zelle des Polizeireviers, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen