Anschub für mehr Nachhaltigkeit

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Nachhaltigkeitswettbewerb 2020 – Mit seinem Wettbewerb unterstützt Mosca nachhaltiges Engagement vor Ort. Gefragt sind kreative Ideen, die Umweltschutz und Ressourcenschonung zum Ziel haben. Einreichungen werden bis 30. November angenommen. (Foto: pm)

Mosca GmbH unterstützt regionale Projekte mit Nachhaltigkeitswettbewerb 2020

Waldbrunn.  (pm) Nachhaltigkeit braucht Engagement: Die Mosca GmbH ruft für regionale Projekte den Nachhaltigkeitswettbewerb 2020 aus. Unterstützt werden Projektvorhaben, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft einsetzen. Die Schwerpunkte sind nachhaltige Bildungsförderung, Klima- und Artenschutz, Tier- und Landschaftsschutz, Mülltrennung und Müllvermeidung sowie Energiesparmaßnahmen und der sinnvolle Umgang mit Ressourcen. Teilnehmen können gemeinnützige, eingetragene Vereine, Schulen sowie Kindergärten und -krippen. Mosca stellt insgesamt bis zu 10.000 Euro für Projekte zur Verfügung, die zeitlich und inhaltlich klar definiert sind. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2020.

Auch 2020 unterstützt Mosca gemeinnützige Projekte in der Region. Im Unterschied zu den vergangenen Runden des Projektwettbewerbs steht dieses Jahr jedoch explizit das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Geschäftsführer Timo Mosca erläutert: „Die Klimabewegung und die Pandemie führen uns gerade dieses Jahr vor Augen, wie wichtig nachhaltiges und umsichtiges Verhalten für die Gesellschaft ist. Derzeit sehen wir deutlicher als je zuvor, wie sich globale Entwicklungen auf lokaler Ebene widerspiegeln.“ Die Perspektive auf das Umfeld ist seit Jahren ein zentrales Element für das Engagement von Mosca: „Wir sind seit über 30 Jahren am Standort Waldbrunn fest verwurzelt. Daher fühlen wir uns auch der Region in gesellschaftlicher Hinsicht verbunden“, ergänzt Timo Mosca.

Fachkundige Jury wählt Projekte aus

Im Rahmen seines Nachhaltigkeitswettbewerbs stellt Mosca insgesamt bis zu 10.000 Euro zur Verfügung. Zur Bewerbung aufgerufen sind Vorhaben, die zur nachhaltigen Bildungsförderung, zum Klima- und Artenschutz, Tier- und Landschaftsschutz, zur Müllvermeidung und -trennung sowie zu Energiesparmaßnahmen und dem sinnvollen Umgang mit Ressourcen einen Beitrag leisten. Ein fachkundiger Beirat prüft die eingereichten Vorschläge und wählt die Gewinner aus. Neben dem konkreten thematischen Bezug zu Nachhaltigkeit müssen die Projekte zeitlich begrenzt sein, um gefördert werden zu können. „Wir wenden uns konkret an gemeinnützige Projekte, die meist keine Aussicht auf staatliche Förderung haben,“ führt Timo Mosca aus.

Projektförderung seit Jahren
In den vergangenen Jahren haben schon zahlreiche Vereine und gemeinnützige Organisationen vom Engagement des Maschinenbauers profitiert – und zwar über die gesamte Bandbreite des gesellschaftlichen Miteinanders hinweg. So erhielt beispielsweise im vergangenen Jahr der VfR Scheidental eine Finanzspritze, um einen Räucherofen für das Sportheim anzuschaffen, der bei Events zum Einsatz kommt. Die Feuerwehr Schefflenz erhielt einen Zuschuss für Lernequipment, mit dem Kinder zwischen sechs und neun Jahren das richtige Verhalten im Notfall erlernen sollen. Auch das Mehrgenerationenhaus Mosbach freute sich über einen Beitrag, um einen Film verwirklichen zu können. „Für uns zählen kreative Projektideen, die etwas bewirken. Wir sind dieses Jahr besonders gespannt auf die Einreichungen“, fasst Timo Mosca das Engagement zusammen.

Zwischen dem 01. Oktober und 30. November 2020 können vollständige Bewerbungen an Mosca gesendet werden. Weitere Informationen zum Nachhaltigkeitswettbewerb erhalten Sie auf der Website des Unternehmens www.mosca.com oder direkt per E-Mail an: projektwettbewerb@mosca.com.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen