„Wissen über Lebensmittel-Herkunft ist kostbar“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Unser Bild zeigt von links: Julian, Armin und Fabian Mechler sowie Landwirtschaftsminister Peter Hauk. (Foto: pm)

Plakat „Wir versorgen unser Land“ übergeben.

 
Altheim.  (pm) Erst wenige Tage liegt das Erntedankfest zurück, ein Tag an dem das Bewusstsein für die heimischen Feldfrüchte und Lebensmittel in besonderen Blickpunkt rückt. Ein Anlass, den bäuerlichen Erzeugern in besonderer Weise Dankbarkeit und Wertschätzung entgegenzubringen. Im Frühjahr hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz die Landeskampagne „Wir versorgen unser Land“ gestartet, welche unter anderem durch Plakatwerbung den heimischen Produkten ein Gesicht geben möchte. Auch die Erzeugerfamilie Mechler aus Altheim ist Teil der Kampagne. Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL übergab dieser Tage persönlich die individualisierten Plakate auf dem die Grünkernerzeuger zu sehen sind. „Eigentlich müsste jeder Tag Erntedank sein. Unsere Erzeugerinnen und Erzeuger im Land stehen voll und ganz hinter ihren Produkten, sie leben und ‚ackern‘ täglich für das Wohl der Menschen und Tiere. Höchste Qualität und Vielfalt gibt es vor unserer Haustüre, damit diese auch möglichst vielen erfahrbar wird ist die Kampagne „Wir versorgen unser Land“ ein echter Multiplikator“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL bei der offiziellen Plakatübergabe bei Grünkernerzeuger Armin Mechler in Altheim.

Und weiter betont der Minister: „Nebenbei gibt die Kampagne die Möglichkeit, heimischen Spezialitäten wie dem Fränkischen Grünkern, eine Plattform zu geben. Wenn man dazu noch weiß wer hinter dem zu genießenden Gericht auf dem Teller steckt, vermittelt dies ein Wohlgefühl und sorgt für besonderen Genuss“, so Hauk.
 
In diesem Sommer hat sich die Familie Mechler den Traum nach einer eigenen Darre erfüllt, nachdem man vorher jahrelang in guter Zusammenarbeit gemeinschaftlich eine Darre genutzt hatte. Damit wird künftig von der Aussaat über die Trocknung des halbreifen Dinkelkorns (Sorte Bauländer Spelz) bis hin zur Verpackung des fertigen Grünkerns jeder Erzeugerschritt auf dem Hof Mechler noch flexibler ausgeführt. „Das macht schon ein bisschen stolz, wenn man den eigenen Grünkern in den Händen hält und mit gutem Gewissen vermarkten kann. Grünkern ist für uns eine besondere Herzensangelegenheit mit der wir gerne ein Stück Heimat kulinarisch erlebbar machen“, freut sich Armin Mechler im Beisein seiner Frau Christine und seinen beiden Söhnen Fabian und Julian. „Wenn „Kärrn“ gemacht wird helfen wir zusammen oftmals muss dies, je nach Wetter, schnell gehen da der optimale Reifegrad für die Qualität des Grünkerns entscheidend ist“, erklären die Mechlers. „Die Kampagne „Wir versorgen unser Land“ ist eine tolle Gelegenheit die Regionalvermarktung und die Akzeptanz der Landwirtschaft zu steigern, ergänzt Armin Mechler.

Gerne habe man an der Kampagne teilgenommen und hofft auf weitere Landwirte und Direktvermarkter, die an der Aktion des Landes teilnehmen würden. „Als Landwirte sind wir nur gemeinsam stark und können damit auch nur zusammen für ein Umdenken und ein bewussteres Konsumverhalten innerhalb der Bevölkerung sorgen“, so die Brüder Mechler.
 
Inzwischen seien landesweit hunderte landwirtschaftliche Betriebe und Direktvermarkter an der Kampagne beteiligt. „Achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf bewusst auf die Herkunft ihrer Produkte, bestimmt sehen Sie dann auch ein Plakat eines unserer Erzeuger. Weitere Erzeuger stellen sich im Internet und in Radiospots vor, noch besteht auch die Möglichkeit selbst Teil der Kampagne zu werden“, so Peter Hauk abschließend.
 

Infos im Internet:

www.von-daheim.de

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen