Stille Andacht am Volkstrauertag

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Osterburken.  (pm) Wie jedes Jahr wurde auch vergangenen Sonntag den Opfern von Krieg, Verfolgung und Terror gedacht. Aufgrund der Corona-Pandemie erfolgte in diesem Jahr eine Veranstaltung im kleinen, nichtöffentlichen Rahmen. Gemeinsam mit Mitgliedern des Gemeinderats sowie Werner Sabelhaus vom Sozialverband VdK legte Bürgermeister Jürgen Galm in aller Stille Kränze nieder. Jürgen Zemmel vertrat die Reservistenkameradschaft und begleitete die Andacht mit zwei Stücken auf der Trompete.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen