Dorfgemeinschaft saniert Friedhofswege

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

Ortsvorsteher Roland Ohnhäuser: „Ich bin stolz auf unsere Dorfgemeinschaft“

Oberneudorf.  (pm) Der Friedhof Oberneudorf wurde in den vergangenen Wochen saniert. Die Wege wurden komplett erneuert und sind somit künftig barrierefrei. Auch die Böschung wurde neue befestigt. Das Projekt „Friedhofsanierung“ ist ein langegehegter Wunsch der Oberneudorfer Einwohnerschaft. An fünf Arbeitseinsätzen halfen zahlreiche Oberneudorfer bei der Runderneuerung des Friedhofes mit.

„Ich bin stolz auf unsere Dorfgemeinschaft“, stellt Ortsvorsteher Roland Ohnhäuser fest und berichtet begeistert von der Aktion bei der die Einwohner gemeinsam zu Werke gingen.

Einmal mehr zeigte sich hier das harmonische Miteinander der Dorfgemeinschaft und die Begeisterung mit welcher vieles zusammen geleistet werden kann. Wie bereits in der Vergangenheit, zum Beispiel bei der Erneuerung des Dorfplatzes, brachte sich die Einwohnerschaft auch hier tatkräftig ein.

Die engagierte Oberneudorfer Dorfgemeinschaft übernahm beispielsweise die Pflasterarbeiten. Vor einigen Wochen, im Oktober wurden die Arbeiten bei fünf Arbeitseinsätzen mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern durchgeführt.

Neben den Wegen mussten auch die Böschungen mit Beton-L-Steinen aufgefangen werden. Diese Arbeiten wurden von der Stadt Buchen an eine Baufirma vergeben.
Auch der städtische Bauhof unterstützte die Baumaßnahme, in dem er die bestehenden Hecken entfernte und später eine neue Hecke anpflanzte. Stadtgärtner Schurz begleitete die Baumaßnahme von Anfang an und brachte seine Ideen mit ein.

Ortsvorsteher Ohnhäuser zeigt sich erfreut über das enorme Engagement und das harmonische Miteinander seiner Einwohner. „Das gute Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, so Ortsvorsteher Ohnhäuser, „ich danke allen Helfern“.
 

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen