B 292 – Baubeginn Dambergaufstieg

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Ortsumgehung Adelsheim – Aram Donnerstag, 24. November 2020

Adelsheim.  (pm) Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat nach einem europaweiten Vergabeverfahren den Auftrag für den rund 1,4 Kilometer langen Bauabschnitt BA V der B 292 im Bereich Damberg zwischen der Seckachtalbrücke und der Anschlussstelle Adelsheim-West vergeben. Die Auftragssumme beträgt rund 11 Millionen Euro.

Ab morgen, 24. November 2020, wird mit den ersten Vorbereitungsarbeiten für den Erdbau und mit der Baustelleinrichtung begonnen. In der ersten Bauphase werden die Arbeiten abseits des Verkehrs der alten B 292 im Damberg zwischen der Einmündung zur Siedlung Damberg am Anschluss Adelsheim-West und der Seckachtalbrücke am Anschluss Adelsheim-Nord ausgeführt. Eventuelle Einschränkungen für den Verkehr ergeben sich in dieser Phase nur an den beschilderten Baustelleneinfahrten. Sobald in der nun anstehenden Bauphase Eingriffe in den Verkehr anstehen, wird rechtzeitig vorher darüber informiert.

In den weiteren Bauphasen wird am Anschluss Adelsheim-West der Verkehr von der alten B 292 auf Behelfsfahrbahnen umgelegt. Auch darüber wird rechtzeitig informiert.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Zahlen und Fakten

Die Erd- und Straßenbauarbeiten für den Dambergaufstieg sind sehr umfangreich. Insbesondere durch die schwierige topographische Lage und die komplexe geologische Situation am Damberg sind aufwendige Hangsicherungsarbeiten mit Injektionsbohranker und Spritzbetonschalen notwendig. Daneben muss eine im Damberg verlaufende Hauptleitung der Bodenseewasserversorgung im Zuge der Bauarbeiten umgelegt und erneuert werden. Es müssen circa 135.000 Kubikmeter Erdmaterial bewegt werden, um die erforderlichen Einschnitte und Dämme für die neue Trasse herzustellen. Insgesamt werden rund 1.300 Meter Rohrleitungen verlegt. In der Kandelbergklinge wird ein 70 Meter langes Durchlassbauwerk unter einem 14 Meter hohen Dammkörper errichtet.

Die Verkehrsfreigabe der neuen B 292, Ortsumgehung Adelsheim ist für Ende 2021 vorgesehen. Die dann folgende letzte Bauphase für die Restarbeiten zur Herstellung des Anschlussastes „Schefflenzer Landstraße“ und Zufahrt zur Siedlung Damberg am Knoten Adelsheim-West sowie die Rekultivierungsarbeiten können nach derzeitiger Planung Mitte 2022 abschlossen werden, während der Verkehr bereits über die neue Ortsumgehung Adelsheim läuft.

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme „B 292, Ortsumgehung Adelsheim“ liegen bei insgesamt circa 57,847 Millionen Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Projektseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: