Bürgermeister Markus Haas tritt wieder an

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Waldbrunn.  Bürgermeister Markus Haas wird sich im kommenden Jahr wieder zur Wahl stellen. Das gab er im Rahmen der gestrigen Gemeinderatssitzung bekannt. Er will sich somit um eine zweite, achtjährige Amtszeit bewerben. Haas hatte sich im Februar 2013 mit knapp 76 Prozent im ersten Wahlgang gegen drei Mitbewerber durchgesetzt (wir berichteten).

Er habe gemeinsam mit dem Gemeinderat viele Vorhaben und Ziele aus seinem Wahlkampf umsetzen und realisiert können, so der Bürgermeister zu Beginn der Sitzung. Es blieben jedoch nach wie vor große Aufgaben, die er in seiner Heimatgemeinde auch in den kommenden acht Jahren weiter mitgestalten will.

Man habe nicht nur die Verbesserung des ÖPNV auf dem Winterhauch mit dem Waldbrunn-Express und der Ruftaxi-Anbindung an die S-Bahn in Eberbach vorangetrieben, sondern auch die nachhaltige Sicherung der medizinischen Versorgung erreicht. So wurde nicht nur der Neubau eines Ärztehauses in Strümpfelbrunn realisiert, sondern darüber hinaus zwei junge Ärzte für die Nachfolge der bestehenden Hausarztpraxen gewonnen. Weiter ist ihm die Ansiedelung einer psychologischen Psychotherapeutin gelungen.

Auch im wichtigen Feuerwehrbereich hat Haas sich die letzten Jahre für Verbesserungen stark gemacht. Ihm sei die Unterstützung der Feuerwehr ein besonders Anliegen, diene ihr Einsatz doch der Sicherheit aller Bürger Waldbrunns.

Mit der Sanierung der Alten Schule in Schollbrunn, der Dielbacher Aussegnungshalle und des Waldbrunner Rathauses wurden darüber hinaus kommunale Immobilien saniert, bei denen vielfach ein Investitionsstau aufgelaufen war. „Beim Erhalt des Bestehenden sehe ich auch in Zukunft den Schwerpunkt unserer Arbeit und weniger im Bau von Neuem. So beispielsweise das Bürgerhaus und die Leichenhalle in Waldkatzenbach“, erklärte das Gemeindeoberhaupt.

Mit der Sanierung der Simmesstraße und des Wagenschwender Wegs in Mülben, der Wilhelmstraße in Weisbach, der Talstraße in Schollbrunn sowie dem Bau eines Radwegs entlang der K 3926 zwischen Oberdielbach und Waldkatzenbach wurden auch verschiedene Verbesserungen im Straßenbau erreicht. Die Schaffung von Baugebieten in allen Waldbrunner Ortsteilen sowie der gelungenen Vermarktung von Gewerbegrundstücken und der Ansiedelung diverser Unternehmen sieht Markus Haas ebenfalls auf seiner Habenseite.

In den kommenden Jahren will er im Bereich der Kinderbetreuung, mit dem Bau des Waldbrunner Kinder-Campus (Winterhauch-Campus), der Sanierung von kommunalen Gebäuden und der weiteren Ausstattung der Feuerwehren den begonnenen Weg in eine gute Zukunft gemeinsam mit den Gemeinde- und Ortschaftsräten fortsetzen, so Haas im Gespräch mit KP/NZ. Zur Wahl des Bürgermeisters in Waldbrunn werden die Wähler am 07. Februar 2021 an die Urnen gerufen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: