Sabine Schweiger will zweite Amtszeit

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Aglasterhausen. Am Samstag hat Bürgermeisterin Sabine Schweiger in Aglasterhausen ihre Bewerbung für eine zweite, achtjährige Amtszeit im Rathaus eingeworfen. Die CDU-Politikerin Schweiger war vor acht Jahren bereits im ersten Wahlgang mit 53,9 Prozent der Stimmen zur ersten Rathauschefin im Neckar-Odenwald-Kreis gewählt worden (NZ berichtete). Im Jahr 2013 standen fünf weitere Bewerber auf dem Stimmzettel.

Auf ihrer Internetseite betont Sabine Schweiger, dass es ihr sehr am Herzen liege, die engagierte und erfolgreiche Arbeit der letzten acht Jahre gemeinsam mit Gemeinderat und Verwaltung mit Erfahrung und Leidenschaft fortzusetzen. Dies sei für sie eine besondere Verpflichtung.

Um auch zukünftig Perspektiven und Visionen für Aglasterhausen, Breitenbronn, Daudenzell und Michelbach zu entwickeln und umsetzen, bittet die Amtsinhaberin um das Vertrauen der Wähler, die am 31. Januar zur Stimmabgabe aufgerufen sind. Aufgrund der Corona-Krise weist Bürgermeisterin Sabine Schweiger auch auf die Möglichkeiten zur Briefwahl hin.

Zum Weiterlesen: