Historikertag im Internet veröffentlicht

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Waldbrunn war dieses Jahr Gastgeber der Neckar-Odenwald-Tage. (Archivfoto)
Waldbrunn.  (pm) Der Historikertag bildet üblicherweise einen festen heimatsgeschichtlichen Höhepunkt im Rahmen der Neckar-Odenwald-Tage, die in diesem Jahr in Waldbrunn stattfanden. In diesem Jahr musste der Historikertag jedoch aufgrund der im Oktober stark angestiegenen Corona-Fallzahlen abgesagt werden. In der Sporthalle Winterhauch in Waldbrunn waren im Rahmen des Historikertags drei hochinteressante historische Vorträge geplant: Die Geschichte des Winterhauchs, insbesondere seine konfessionelle und wirtschaftliche Entwicklung, außerdem die Biografien des Erfinders Karl Freiherr von Drais, der als Forstbeamte einige Jahre in Waldkatzenbach lebte, sowie des aus Strümpfelbrunn stammenden ehemaligen Gouverneurs von Deutsch-Südwestafrika Theodor Leutwein.

Die Vorträge wurden inzwischen von den Referenten schriftlich ausgearbeitet und werden ab sofort auf der Internetseite des Neckar-Odenwald-Kreises unter www.neckar-odenwald-kreis.de/historikertag sowie auf der Internetseite der Gemeinde Waldbrunn unter www.waldbrunn-odenwald.de veröffentlicht.

Folgende Vorträge stehen zum Abruf bereit:
• Der Winterhauch im Blickfeld konfessioneller und wirtschaftlicher Fragen von Dr. Rüdiger Lenz
Karl von Drais (1785-1851): Ein badischer Forstbeamter, Erfinder und Demokrat von Dr. Kristin Kube
Theodor Leutwein – Leben und Wirken eines deutschen Kolonialpolitikers von Markus M. Wieland

Zum Weiterlesen: