Unter den besten Schülern Deutschlands

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

NKG-Schüler beeindrucken beim Informatik-Biberwettbewerb 2020

Mosbach.  (pm) Schülerinnen und Schüler für Informatik begeistern, wie geht das? Die Antwort gaben 113 Jugendlichen der siebten, achten und zehnten Klassen und der beiden Kursstufen in der Fachschaft Informatik des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG), die alle am größten deutschen Onlinewettbewerb, dem Biberwettbewerb teilnahmen. Insgesamt meldeten sich über 380.000 Teilnehmern für diesen Informatikwettbewerb an. Getragen wird „Biber“ von der Kultusministerkonferenz und der Gesellschaft für Informatik.

Die Teilnehmer müssen online am PC Aufgaben der Informatik von der Softwareentwicklung bis hin zu Logikrätseln bearbeiten. Dabei sind Kombinationsgabe und Köpfchen notwendig.

Die Ergebnisse des Mosbacher Gymnasiums waren hervorragend, freuten sich Schulleiter Oberstudiendirektor Jochen Herkert und OStR Dominik Diemer (Verantwortlicher für den MINT-Bereich), die einer großen Schar von Schülerinnen und Schülern stolz zum Erfolg gratulierten. Durch die Leistungen bestätigten die NKG-Schüler die Auszeichnungen als MINT-Schule und als Digitale Schule auf eindrucksvolle Weise (NZ berichtete).

Neben vielen Anerkennungen und 34 dritten Rängen haben Carlos Dieterle, Sophie Hasfeld, Leni Klotz, Theresa Schneider, Jenneke Stumpf, Kelly Knoll, Philip Gehrig, Luana Gramlich und Tobias Wolf jeweils einen zweiten Preis gewonnen und sich unter den besten sechs Prozent aller Teilnehmer platzierten.

Die Leistungen von Theresa Egner, Paula Klaffke, Noel Schulz, Johanna Link, Tristan Lind, Piet Zimmermann, Anna Klaffke, Amelie Wallrabe, Valerie Muss, Judith Alze und Jakob Klaffke übertrafen diese Erfolge sogar, feierten sie doch jeweils einen ersten Preis. Damit zählen sie zu den besten zwei Prozent der 380.000 Teilnehmer.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: