Corona-Leugner attackieren Polizisten

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Mosbach.  (ots) Nachdem es am Sonntag, den 06. Dezember am Kirchplatz in Mosbach zu einem tätlichen Angriff auf zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Mosbach kam, sucht die Polizei nun Zeugen des Vorfalls.

Die Einsatzkräfte wurden am 06. Dezember gegen 18 Uhr durch Zeugen darüber informiert, dass sich am Kirchplatz in Mosbach 25 bis 30 Personen aufhielten, die gegen bestehende Coronaregeln verstoßen würden. Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnte festgestellt werden, dass die Teilnehmer der Ansammlung keine Mundnasenbedeckungen trugen und der erforderliche Abstand nicht eingehalten wurde.

Ein 58-Jähriger zeigte sich direkt uneinsichtig gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten und setzte dieses Verhalten während der Maßnahme weiterhin fort. Da er die Angabe seiner Personalien verweigerte sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden, wobei er unvermittelt Widerstand leistete. Im Verlauf der Widerstandshandlung mischten sich weitere Personen der Gruppe in die Maßnahme ein und versuchten den 58-Jährigen aus dem Polizeigewahrsam zu befreien.

Außerdem wurden die Einsatzkräfte durch bislang Unbekannte bespuckt und beleidigt. Zudem animierten Personen der Gruppe andere dazu, ebenfalls gegen die Polizei vorzugehen. Infolgedessen wurde durch die einschreitenden Beamten Pfefferspray eingesetzt.

Die Polizei hat aufgrund der Vorfälle die Ermittlungen aufgenommen, die unter anderem die Straftatbestände Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und tätlicher Angriff auf Polizeibeamte betreffen. Im Rahmen der Ermittlungen konnten Hinweise darauf erlangt werden, dass die Mitglieder der Gruppe ohne Mundnasenbedeckung auftraten und Passanten mit provokativen Fragen zu den Coronamaßnahmen belästigten und diesen zu nahekamen. Die Polizei bittet im Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungen darum, dass sich Zeugen und eventuelle Geschädigte der oben beschriebenen Vorfälle unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: