Neue Bauplätze in Strümpfelbrunn

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Unser Bild zeigt Vertreter der Planungs- und Vermessungsbüros und der ausführenden Baufirma sowie Bürgermeister Markus Haas, Ortsvorsteher Lothar Reinhard und Christoph Mechler vom Liegenschaftsamt der Gemeinde Waldbrunn. (Foto: pm)

Spatenstich zum dritten Bauabschnitt im Baugebiet Hahnenfeld Strümpfelbrunn. ** Mit einem coronakonformen Spatenstich, in kleiner Runde, begann Ende November der dritte Bauabschnitt im Neubaugebiet „Hahnenfeld“ im Ortsteil Strümpfelbrunn. Die Gemeinde Waldbrunn kommt damit der enormen Nachfrage nach Bauplätzen nach.

Der dritte Erschließungsabschnitt mit einer Nettobaufläche von rund 1,25 ha umfasst 21 Bauplätze mit durchschnittlich rund 600 m² Fläche. Ein herrlicher Blick zum Katzenbuckel, dem höchsten Berg des Odenwaldes, und die Nähe zu Feldern und Wäldern zeichnen das Baugebiet aus. Die erhöhte Lage bietet den Bauherren gute Nutzungsmöglichkeiten von Solarenergie, der Anschluss ans Glasfasernetz hält der fortschreitenden Digitalisierung stand. Die Infrastruktur Strümpfelbrunns mit Kindergarten, Grundschule, Ärztehaus, Katzenbuckel-Therme, Gastronomie und guten Einkaufsmöglichkeiten ist darüber hinaus hervorragend.

Alles in allem ergibt dies einen besonders lebenswerten Ort, so Bürgermeister Markus Haas. Bis Ende Juli 2021 soll die Erweiterung fertiggestellt sein, so dass dann mit dem Hausbau gestartet werden kann. Bürgermeister Haas verwies dabei auch auf eine mögliche Kinderermäßigung. Der Kaufpreis pro Quadratmeter Baufläche wird in einer der nächsten Sitzungen vom Gemeinderat festgelegt.

Der Kostenvorteil durch die Einschaltung des Erschließungsträgers, der Kommunalentwicklung GmbH (KE) aus Karlsruhe, wird sich dabei positiv auf den Kaufpreis auswirken. Die Erschließungskosten belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro. Mit der Planung des Baugebiets war das Ingenieurbüro Sack & Partner aus Adelsheim beauftragt, die Vermessung führte das Büro Schwing & Dr. Neureither aus Mosbach durch. Ausführende Baufirma ist die August Mackmull GmbH & Co. KG aus Elztal-Muckental, wie Christoph Mechler vom Liegenschaftsamt der Gemeinde mitteilt.

Neben der Erschließung der Grundstücke im Baugebiet werden weitere Erschließungsmaßnahmen außerhalb des Baugebiets in Höhe von ca. 1,8 Millionen Euro erforderlich. Dazu gehören der Bau eines Regenrückhaltebeckens bei der Kläranlage Strümpfelbrunn, die Sanierung der Hatzenbergstraße mit Kanalauswechslung, die Verlegung des Regenwasserkanals und der Austausch der Wasserleitung. Dies wird notwendig, da die Entwässerung des Neubaugebietes im sogenannten Trennsystem vorgenommen wird.

Auf Grund der hohen Nachfrage sind bereits einige Plätze reserviert. Sobald der Preis für die Baugrundstücke feststeht, werden die Grundstücke an die Anwärter mit einer Bauverpflichtung von fünf Jahren verkauft.

Infos zum Baugebiet erhält man beim Liegenschaftsamt der Gemeinde, Christoph Mechler, Tel.: 06274/930232, Mail: christoph.mechler@waldbrunn-odenwald.de.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: