Inzidenzwert steigt auf 293,1

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Corona-Infektionen in Gemeinschaftseinrichtungen**

Mosbach. (pm) Das Gesundheitsamt erhielt am Dienstag Kenntnis über eine Coronavirus-Infektion in der Augusta-Bender-Schule Mosbach. Die Kontaktpersonen werden derzeit ermittelt. Weitere Fälle traten in Gemeinschaftseinrichtungen mit bereits bekannten Ausbrüchen auf. Darunter befinden sich allein weitere 19 Fälle im Geriatriezentrum „St. Josef“ in Walldürn. Das Gesundheitsamt steht nach wie vor in enger Abstimmung mit der Leitung der Einrichtung, wo aber die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus bereits veranlasst wurden.

Heute wurden 48 neue Infektionsfälle im Neckar-Odenwald-Kreis diagnostiziert, sodass die Gesamtzahl auf 2.113 Personen und die 7-Tage-Inzidenz auf 293,1 stieg. 1.610 Personen sind wieder genesen, 45 Menschen erlagen einer Corona-Infektion.

Bei Fragen zu den Fällen und generell zu der Corona-Pandemie stehen geschulte Mitarbeiter des Landratsamts unter den Telefonnummer 06261/84 3333 und 06281/5212 3333 zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind unter der Woche von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Wochenende von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr erreichbar.

Das Landratsamt bittet aber darum, sich vor einem Anruf beim Bürgertelefon zuerst auf den Webseiten des Kreises und übergeordneter Institutionen zu informieren. Für Fragen, die so nicht gelöst werden können, steht das Bürgertelefon selbstverständlich zur Verfügung. Zudem wird darum gebeten, nicht mehr das Gesundheitsamt direkt anzurufen. Die Leitungen des Gesundheitsamts sollten derzeit vornehmlich den betroffenen Einrichtungen und den Kliniken vorbehalten sein.

Zum Weiterlesen: