Nach Unfall Widerstand geleistet

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Mosbach. (ots) Ein kurioser Fall ereignete sich am Montag, gegen Mitternacht, in der Neckarburkener Straße in Mosbach, als die Polizei dort eine Verkehrskontrolle durchführen wollte. Der 30-jährige Fahrer eines VW fuhr aus Richtung Elztal kommend in Richtung Mosbach und sollte an einer stationären Kontrollstelle der Polizei angehalten werden. Der Fahrer nahm die Situation vermutlich zu spät wahr und fuhr auf die Polizeibeamten zu, ohne rechtzeitig zu bremsen. Die Einsatzkräfte mussten sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, während der VW-Fahrer in einen stehenden Streifenwagen krachte. Nach dem Unfall weigerte sich der Mann zunächst aus dem Fahrzeug zu steigen. Als er von den anwesenden Polizisten aus diesem gezogen wurde, leistete er Widerstand und sperrte sich gegen die Maßnahmen. Nach kurzer Zeit konnte der vermeintliche Grund für den Verkehrsunfall festgestellt werden, der Mann hatte eine Alkoholbeeinflussung von 1,5 Promille. Der Fahrer wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Zum Weiterlesen: