Neujahrsbaby heißt Lia Celine

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die frischgebackenen Eltern Carina und Andreas Mutschler mit ihrer kleinen Lia Celine sowie dem Leitenden Oberarzt Dr. med. Rolf Völckel mit seinem Team der Geburtshilfe Buchen (von links) Assistenzärztin Oksana Semenova, Hebamme Astrid Raila und Schwester Andrea Hettinger. (Foto: Juliette Friebel)
Buchen. (pm) Das erste in diesem Jahr im Neckar-Odenwald-Kreis zur Welt gekommene Baby heißt Lia Celine. „Wir sind überglücklich“, freuten sich die Eltern Carina (30) und Andreas (33) Mutschler aus Königheim-Pülfringen im Main-Tauber-Kreis. Lia Celine ist putzmunter und wog bei der Geburt 3110 Gramm.

Die kleine Erdenbürgerin erblickte am Neujahrstag um 21.54 Uhr das Licht der Welt. „Beim ersten Kind ist man natürlich immer ein wenig aufgeregt, aber es ist alles prima abgelaufen. Wir wurden sehr gut und liebevoll betreut und haben uns in der Geburtshilfe Buchen ausgesprochen wohl gefühlt“, so die Eltern.

Für Vater Andreas gab es einen doppelten Grund zur Freude. Er hat nämlich am selben Tag Geburtstag. „Für mich ist Lia Celine das schönste Geburtstagsgeschenk meines Lebens“, freute sich der glückliche Vater.

„Wir freuen uns über jedes Neugeborene und heißen die kleine Lia Celine herzlich willkommen“, betonte Dr. med. Rolf Völckel, Leitender Oberarzt der Fachabteilung Gynäkologie und Geburtshilfe der Neckar-Odenwald-Kliniken. „Wie immer haben wir diese wunderbare Geburt unserem erfahrenen Team und unseren engagierten Hebammen der Hebammengemeinschaft Kugelrund zu verdanken.“

Ebenso wie die Eltern von Lia Celine schätzen immer mehr werdende Mütter und Väter der Region die familiäre Atmosphäre und die medizinische Qualität der Geburtshilfe Buchen. So kamen dort im vergangenen Jahr 700 Babys zur Welt, über 200 mehr als 2019.

„Die vielen Eltern, die sich für die Geburtshilfe Buchen entscheiden sind ein großer Vertrauensbeweis und ein besonders positives Zeichen der Anerkennung für die Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an beiden Klinikstandorten Buchen und Mosbach“, erklärte Geschäftsführer Frank Hehn.

Zum Weiterlesen: