Zufahrt zum Katzenbuckel gesperrt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Bauhofmitarbeiter Marco Schölch und seine Kollegen sperren seit heute Nachmittag die Zufahrt zum Katzenbuckel. Dabei waren die Zurufe aus abgewiesenen Fahrzeugen nicht immer druckreif. (Foto: Hofherr)

Bürgermeister Markus Haas appelliert an Vernunft der Besucher – Andere Rodelhänge nutzen – Gardinenpredigt der Landlebenbloggerin

Waldkatzenbach.  Nachdem bereits um die Mittagszeit der Verkehr in Waldkatzenbach zum Erliegen kam, potenzielle Wintersportler keine regulären Parkplätze mehr fanden, ihre Fahrzeuge daher auf frisch eingesäten Feldern, auf Wiesen, Weiden, in Hofeinfahrten, Bushaltestellen usw. abstellten, um zu Fuß zu den Rodelhängen am Katzenbuckel zu gelangen, ließ Waldbrunns Bürgermeister Markus Haas gegen 13 Uhr die Zufahrt zum Katzenbuckel und zum Sportgelände in Waldkatzenbach sperren.

Darüber hinaus waren die Straßen und Wege so eng zugeparkt, dass der Bauhof der Gemeinde nicht mehr mit seinen Räum- und Streufahrzeugen gegen die extreme Glätte vorgehen konnte und stattdessen teilweise von Hand Schnee und Eis beseitigen mussten. Auch Rettungsfahrzeuge haben zur Stunde keine Möglichkeit, den Katzenbuckel in angemessener Hilfsfrist zu erreichen.

Rodeln am Katzenbuckel. (Foto: Hofherr)
Neben zahlreich liegengebliebenen Fahrzeugen, die bei Ausweismanövern festgefahren wurden, kam es auch wieder zu diversen Unfällen.

Trotz der Sperrung strömen nach wie vor viele Erholungsuchende, viele junge Familien, aber auch junge Erwachsene ungebrochen zur höchsten Erhebung des Odenwalds. Auf den überfüllten Hängen kam es nach Beobachtungen unserer Redaktion auch wieder zu zahlreichen Corona-Verstößen. So wurde Alkoholkonsum ebenso beobachtet, wie nicht eingehaltene Abstände. Mund-Nasen-Masken trug nicht ein Spaziergänger, Rodler, Besucher.

Sollten die winterlichen Verhältnisse so anhalten, bleibt die Sperrung in den kommenden Tagen aufrechterhalten. Es sind dann die Parkplätze am Sportplatz sowie am Katzenbuckelsee nicht mehr erreichbar.


Auch am Frohndberg, einer zweiten Zufahrt zum Katzenbuckel, wurde jenseits der CoronaVO gerodelt, wie unser Bild zeigt. (Foto: Hofherr)

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: