Waldbrunner Ehepaar bei „Bares für Rares“

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Sabine und Roland Nolz im Händlerraum bei „Bares für Rares. (Screenshot)
Waldbrunn.  Zu einem wahren Quotenhit im Nachmittagsprogramm des ZDF hat sich seit 2013 die von Horst Lichter moderierte Sendereihe „Bares für Rares“ entwickelt. In der Sendung stellen ausgewählte Bewerber jeweils eine mitgebrachte Kuriosität, Rarität oder Antiquität vor. Nach erhaltener Expertise bekommen sie vor Ort Gelegenheit, ihr Exponat einem wechselnden fünfköpfigen Händlerpodium zum Kauf anzubieten und im besten Fall an den Höchstbietenden gegen „Bares“ zu veräußern (Wikipedia).

In der Sendung vom 13. Januar 2021, die heute um 15:05 Uhr, im ZDF ausgestrahlt wird, aber auch in der Mediathek zu sehen ist (ab 07:15min), ist nun das Waldbrunner Ehepaar Sabine und Roland Nolz zu sehen. Die beiden Sammler präsentieren zunächst dem Experten und später den Händlern ein Dutzend Sammlerdosen aus den Jahren 1910 bis 1950. Da das Ehepaar Nolz inzwischen über 600 Dosen sein Eigen nennt, die Versammlung verkleinern möchte, um weiterhin in St. Peter Ording auf Bernstein-Jagd zu gehen, waren die beiden Waldbrunner im Oktober im Studio des ZDF.

WIe erfolgreich die Verkaufsverhandlungen laufen, ist im linearen Fernsehen ab 15:05 Uhr zu sehen. In der Mediathek steht die Sendung bereits online.

Zum Weiterlesen: