Polizei löst erneut Partys auf

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Mannheim.   (ots) Erneut musste die Polizei am Sonntag zwei Veranstaltungen in Privatwohnungen beenden. Gegen 2.30 Uhr wurde durch einen Anwohner mitgeteilt, dass mehrere Personen in der Schwetzinger Straße eine Party feiern würden. Vor der betreffenden Wohnung konnte deutlich laute Musik und mehrere Stimmen von verschiedenen Personen wahrgenommen werden. Insgesamt befanden sich in der Wohnung fünf Gäste aus verschiedenen Haushalten im Alter zwischen 19 und 22 Jahren, die zuvor noch versuchten über eine Feuertreppe zu flüchten.

Um 23.50 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich in einer Wohnung in der Riedfeldstraße mehrere Personen treffen würden und es laut zugehe. Beim Eintreffen einer Polizeistreife bestätigte sich die Situation, insgesamt hielten sich sechs Personen in einer Wohnung auf. Nachdem die Gäste über ein Küchenfenster geflüchtet waren, öffnete der Anwohner die Türe. Zuvor hatte der 20-Jährige Kleidung und Handtaschen durch das Fenster hinterhergeworfen.

Im Innenhof konnten zwar keine Personen mehr angetroffen, jedoch die durch den Bewohner hinterhergeworfenen Jacken, ein einzelner Schuh und zwei Handtaschen aufgefunden und sichergestellt werden. Etwa eine Stunde später meldeten sich die Eigentümerinnen der Handtaschen im Alter von 21 und 24 Jahren und holten diese beim Polizeirevier ab. Wie sich herausstellte, feierte die 24-Jährige an diesem Tag ihren Geburtstag.

Alle Beteiligten erwartet eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen der aktuell gültigen Corona-Verordnung.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: