Glasfaserausbau kann April/Mai beginnen

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

BBV gibt Ausführungsplanung für das Cluster Aglasterhausen in Auftrag

Mosbach. (pm) Die BBV hat in den vergangenen Tagen weitere wichtige Schritte für ihr flächendeckendes Glasfaserprojekt im Neckar-Odenwald-Kreis eingeleitet und die Ausführungsplanung für das sogenannte Cluster Aglasterhausen in Auftrag gegeben. Wenn die Vermarktungsziele für die Glasfaser erreicht werden, könnten dort die ersten Baumaßnahmen deshalb bereits im April und Mai beginnen. Zum Cluster gehören die Gemeinden Aglasterhausen, Neckargerach, Neunkirchen, Obrigheim, Schwarzach und Zwingenberg. Dies teilten heute Landrat Dr. Achim Brötel und BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek während eines Pressegesprächs im Landratsamt mit.

„Unser besonderer Dank gilt der BBV für dieses extrem wichtige Zeichen des Vertrauens in unseren Landkreis und in die hier lebenden Menschen. Der flächendeckende Ausbau der Glasfaser ist eine einmalige Chance für uns alle. Wenn wir diese – zumal angesichts der heute noch einmal ganz entscheidend weiter verbesserten Rahmenbedingungen – jetzt nicht wahrnehmen, sind wir wirklich selber schuld. Unser Kreis wird dadurch bei einem Ausbau in ganz Deutschland zum Vorreiter bei Gigabitnetzen und schnellen Internetinfrastrukturen sein, mit an der Tabellenspitze der Glasfaser-Bundesliga stehen sowie als Wohn- und Wirtschaftsstandort für die Zukunft optimal aufgestellt sein“, betonte Landrat Dr. Brötel.

„Unser Gesellschafter hat der Ausführungsplanung zugestimmt und damit die Basis für einen raschen Ausbau des gesamten Landkreises geschaffen. Nun liegt es an den Haushalten und Gewerbebetrieben, die Möglichkeit eines im Rahmen der Vermarktung in der Regel kostenlosen Wechsels von der bewährten Vergangenheitstechnologie Kupfer zur Zukunft mit der Glasfaser zu vollziehen. Wir haben das unsrige dazu beigetragen. Jetzt sind unsere potenziellen Kunden am Zug“, erklärte BBV-Geschäftsführer Maschek.

Zum Weiterlesen: