Dr. Florian Kienle neuer Leitender Oberstaatsanwalt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Übergabe der Ernennungsurkunde im Justizministerium (von links): Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf, Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Florian Kienle, Generalstaatsanwalt Peter Häberle (Leiter der Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe). (Foto: pm)

„Juristische Exzellenz mit herausragender Führungs- und Sozialkompetenz kombiniert“

Stuttgart.  (pm) Dr. Florian Kienle ist neuer Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Mosbach. Der bisherige Vizepräsident des Landgerichts Heidelberg tritt am heutigen Mittwoch (24. Februar 2021) seinen Dienst als neuer Behördenleiter in Mosbach an. Er folgt dort auf Andreas Herrgen, der im November 2020 zum neuen Leiter der Staatsanwaltschaft Heidelberg ernannt worden war.

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf sagte: „Florian Kienle vereint juristische Exzellenz mit herausragender Führungs- und Sozialkompetenz. Mit seiner frischen, stets unaufgeregten und humorvollen Art gewinnt und überzeugt er Menschen. Ich habe Herrn Kienle in seinen fast vier Jahren als Personalreferent für den badischen Landesteil, den Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe, im Justizministerium erlebt und schätze ihn sehr. Während dieser Zeit war er auch verantwortlich für die Umsetzung der Notariatsreform im Personal- und Organisationsbereich mit über 3.000 Personalentscheidungen. Als Vizepräsident des großen Landgerichts Heidelberg hat er seit 2019 überzeugt, auch im pandemiebedingten Ausnahmebetrieb der vergangenen Monate.“

Hintergrundinformationen zu Dr. Florian Kienle:
Dr. Florian Kienle ist 45 Jahre alt. Er trat nach Studium (unter anderem ein gefördertes LL.M.-Studium an der New York University), Referendariat, Promotion im Internationalen Privatrecht und einer Tätigkeit in einer internationalen Mannheimer Kanzlei 2006 in den Justizdienst des Landes ein. Zunächst war er als Staatanwalt bei der Staatsanwaltschaft Mannheim (bis 2008) tätig. Bis 2010 war er Richter am Landgericht Mannheim, bevor er erstmals an das Justizministerium in Stuttgart abgeordnet wurde, wo er unter anderem als persönlicher Referent des damaligen Justizministers Rainer Stickelberger fungierte.

Nach einer weiteren Richterzeit am Landgericht Heidelberg und einer glänzend absolvierten Erprobungsabordnung am Oberlandesgericht kehrte er von 2015 bis 2019 als Personalreferent an das Ministerium der Justiz und für Europa zurück. Seit April 2019 war Dr. Florian Kienle Vizepräsident des Landgerichts Heidelberg. Daneben ist er seit Jahren Prüfer und Lehrbeauftragter, ebenfalls in Heidelberg. In seiner Freizeit ist er begeisterter Läufer und unter anderem dreifacher Deutscher Meister im 800 Meter-Lauf in seiner Altersklasse.

Zum Weiterlesen: