Zugbegleiter geschlagen und Weiterfahrt blockiert

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Osterburken.   (ots) Ein 34-Jähriger hat am Freitagabend, gegen 23:30 Uhr, den Zugbegleiter einer Regionalbahn am Bahnhof Osterburken geschlagen und anschließend die Weiterfahrt des Zuges blockiert. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 34-jährige Mann auf dem Weg zum abfahrbereiten Zug offenbar zunächst mehrere Gleise unbefugt überschritten und soll daraufhin den Zugbegleiter und Triebfahrzeugführer der Bahn beleidigt haben.

Als ihn der 32-jährige Zugbegleiter daraufhin von der Fahrt ausschloss, wollte sich der Mann im Türbereich am Bahnmitarbeiter vorbeidrängen und versetzt dem Bahnmitarbeiter dabei einen Faustschlag. Der Zugbegleiter konnte ausweichen und wurde nur am Kinn touchiert, sodass er unverletzt blieb.

Danach verließ der Angreifer den Zug wieder, stellte sich vor die Bahn und blockierte kurzfristig die Abfahrt. Alarmierte Einsatzkräfte des Polizeireviers Buchen nahmen den Mann vorläufig fest und übergaben den Mann an eine Streife des Bundespolizeireviers Heilbronn. Ein Alkoholtest erbrachte 2,1 Promille.

Der im Neckar-Odenwald-Kreis wohnhafte 34-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Beleidung und der versuchten Körperverletzung rechnen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Rufnummer 07131-8882600 zu melden.

Zum Weiterlesen: