Berater hat Stein ins Rollen gebracht

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Schefflenz.  (pm) Der SV Schefflenz hat aus dem kostenlosen Angebot der bfv-Club-Berater nicht nur wichtige Infos, sondern eine Menge Tatendrang mitgenommen.

„Wir haben uns die Weiterentwicklung des Vereins ohnehin auf die Fahne geschrieben“, erzählt Tobias Hornung, Schriftführer des SV. „Auf das Angebot Club-Berater bin ich online aufmerksam geworden und hab es direkt in unsere regelmäßige Vorstandssitzung eingebracht.“ Nachdem der ursprünglich avisierte Termine Ende 2020 dem Lockdown zum Opfer fiel, fand die Beratung schließlich über eine Videokonferenz statt.

Im Vorbereitungsgespräch wurde dem Club-Berater Karl Werner das Vorhaben erläutert, die Personalentwicklung im Verein strategisch anzugehen. Und so war er „sehr gut vorbereitet, genau auf das Thema zugeschnitten“, freuten sich neben Hornung die Kollegen aus Vorstand und Jugendleitung.

Die bereits vorhandene Idee, eine FSJ-Stelle bei der Sportvereinigung zu etablieren, konnte Werner aus seiner eigenen Erfahrung als Einsatzstellenleiter mit ganz konkreten Tipps befeuern. Darüber hinaus gab er Infos zu Kooperationen mit Schulen. „Wir hatten zuvor schon regen Austausch und viel Good-Will. Wenn man dann aber geschildert bekommt, wie es woanders schon geklappt hat, ist das natürlich super“, so Hornung. Die bfv-Club-Beratung habe den Stein letztlich ins Rollen gebracht. Erste konkrete Gespräche habe der Verein bereits geführt – und den Kontakt zu Karl Werner werde der SV Schefflenz ganz sicher halten.

Wer wie die Schefflenzer einen kostenlosen Besuch buchen möchte, kann dies ganz einfach über ein Online-Formular auf www.badfv.de/clubberater angehen. Für die bfv-Vereine stehen insgesamt drei bfv-Club-Berater zur Verfügung. „Unser Ziel ist es, die zahlreichen Angebote von DFB und bfv passgenau an die Vereine zu vermitteln. Wir sind das Bindeglied zwischen den Clubs und den engagierten Mitarbeitern der Kreise und des bfv“, betont Karl Werner und lädt die bfv-Clubs ein, das Angebot wahrzunehmen. „Ich kann einen Club-Berater-Besuch auf jeden Fall empfehlen. Es gibt ja noch so viele Themen mehr wie z.B. Jugend oder Qualifizierung“, lautet Hornungs Fazit.

Der Badische Fußballverband ist einer von 12 Landesverbänden, die das vom DFB finanzierte Projekt Club-Berater im Rahmen des DFB-Masterplans umsetzen.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen