Tatverdächtige nach Schlägerei in Haft

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Jagstfeld. (ots) Nachdem ein Jugendlicher bei einer Schlägerei schwer verletzt wurde, konnten jetzt Tatverdächtige ermittelt und festgenommen werden. Am 19. Februar arrangierte eine 12-Jährige unter einem Vorwand ein Treffen mit ihrem 15-jährigen Ex-Freund im Bereich des Bahnhofs in Bad Friedrichshall-Jagstfeld. Der Jugendliche begab sich daraufhin zu dem vereinbarten Treffen. Gegen 15.15 Uhr erschienen die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Anwesenden. Dabei sollen die beiden Tatverdächtigen gemeinsam gewaltsam auf den 15-Jährigen eingewirkt und diesen mit Faustschlägen und Fußtritten gegen den Oberkörper und den Kopf traktiert haben. Sie sollen auch nicht von dem Jungen abgelassen haben, als dieser wehrlos am Boden lag. Ein paar Tage zuvor kam es bereits zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Jungen und den beiden Tatverdächtigen. Durch die körperliche Misshandlung erlitt der 15-Jährige schwere Verletzungen und musste in einer Klinik behandelt werden.

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen und die strafunmündige 12-Jährige ermittelt. Die von der Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen beantragten Haftbefehle wegen gefährlicher Körperverletzung wurden am Montag, den 15. März 2021 bzw. am Mittwoch, den 17. März 2021, durch das Amtsgericht Heilbronn erlassen und in Vollzug gesetzt, woraufhin die beiden 17-Jährigen in Justizvollzugsanstalten eingeliefert wurden.

Zum Weiterlesen: