Alkoholisiert in die Jagst gefahren

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Gommersdorf.  (ots) Über Karautheimer Wiesen und Feldwege fuhr ein 41-Jähriger am Samstagabend mit seinem Opel und landete dabei in den Fluten der Jagst. Zeugen hatten gegen 22.30 Uhr das Fahrzeug des Mannes beobachtet, wie es gegenüber des Sportplatzes Gommersdorf auf der anderen Jagst-Seite seine Runden zog.

Als plötzlich die Lichter des Fahrzeugs nicht mehr zu sehen waren ging der Zeuge davon aus, dass das Auto in die Jagst gefahren war und informierte Polizei und Rettungskräfte. Der Opel-Fahrer war mit seinem Wagen teilweise in die Jagst gefahren, sodass die Front des PKWs ins Wasser ragte.

Der Mann konnte sich selbstständig aus seinem Wagen befreien und blieb glücklicherweise unverletzt. Ins Krankenhaus musste er die Beamten trotzdem begleiten, da ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von 1,6 Promille anzeigte.

Sein Wagen, an dem vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von der Feuerwehr aus der Jagst geborgen werden. Der Mann muss nun mit dem Verlust seines Führerscheins und einer Anzeige wegen Trunkenheit rechnen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen