Corona-Prämie für Klinik-Personal

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Frank Hehn: „Die Leistung unserer Belegschaft war und ist riesengroß“

Mosbach/Buchen.  (ots) Die zweite von der Bundesregierung für 2020 beschlossene sogenannte „Corona-Prämie“ kommt diesmal beiden Standorten der Neckar-Odenwald-Kliniken zugute. Für Buchen sind es rund 200.000 Euro, für Mosbach etwa 240.000 Euro.
Im vergangenen Jahr war Mosbach leer ausgegangen. Die dortigen Beschäftigten erhielten damals einen Bonus aus Eigenmitteln. Derzeit laufen Gespräche zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat bezüglich des Berechtigten- und Verteilungsschlüssels, da wiederum einschränkende gesetzliche Vorgaben dafür sorgen, dass nicht alle Mitarbeiter durch die Prämie begünstigt werden dürfen.

Mit der Corona-Prämie wird die besondere Belastung der Belegschaften im vergangenen Jahr in den COVID-versorgenden Kliniken gewürdigt. Geschäftsführer Frank Hehn ist sehr froh, dass diesmal beide Standorte berücksichtig wurden. „Die Leistung unserer gesamten Belegschaft war und ist immer noch riesengroß, ganz gleich an welchem Standort. Deshalb ist so eine Anerkennung das richtige Signal.“
Bundesweit erhalten rund 1.000 Krankenhäuser mit weniger als 500 Betten eine Prämie, wenn dort 2020 eine bestimmte Mindestzahl SARS-CoV-2-Fälle behandelt wurden.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen