Ein ganz besonderes Einkaufserlebnis

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Statt immer nur Supermarkt, wollte der Einkaufswagen wohl ins Grüne. (Symbolbild – Alexas Fotos/Pixabay)

Eine Geschichte zum Schmunzeln erlebte dieser Tage eine NOKZEIT-Leserin. Selbstverständlich sollen auch die anderen Besucher unserer Seite daran teilhaben.

Beherzte Verfolgungsjagd stoppt wilde Flucht

Von Gabriele Stiebig
Buchen.  Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit löste in einem Drogeriemarkt in Buchen dieser Tage eine filmreife Verfolgungsjagd aus.

Eine Kundin hatte ihre Tasche in einem Einkaufswagen deponiert und wandte sie sich, abgelenkt vom Angebot, den Regalen zu. Der Einkaufswagen seinerseits erkannte seine Chance und bewegte sich unauffällig den abschüssigen Eingangsbereich des Geschäftes hinunter. Als sich dann unvermittelt die Tür öffnete, gab es kein Halten mehr. Er machte sich auf den Weg in die Freiheit.

Da ihm niemand folgte, legte er noch einen Gang zu und bog auf die Hauptstraße ein. Beflügelt von seinem Erfolg, rollte er in Richtung Kreisel, doch seine Flucht wurde am Bordstein eines Parkplatzes gestoppt.

Derweil wurde im Ladengeschäft eine Mitarbeitende von einer aufgeregten Kundin angesprochen. Ihr Einkaufswagen sei verschwunden, samt der darin befindlichen Handtasche mit der Geldbörse. Dies vernahm eine andere Kundin, die einen Einkaufwagen auf der Flucht beobachtet hatte.

Die Mitarbeitende nahm daraufhin die Verfolgung auf und bekam den Flüchtigen zu fassen, bevor er seinen Weg fortsetzen konnte. Er ließ sich widerstandslos in den Markt zurückbringen, wo die erleichterte Kundin Wagen samt Tasche und Geldbörse entgegen nehmen durfte.

Dank des beherzten Sprints der Mitarbeitenden kam niemand zu Schaden, während der Vorfall einen Werbeslogan wahr machte und ein „ganz besonderes Einkaufserlebnis“ bescherte.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen