Aktion zu Mutter- und Vatertag

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Walldürn.  (jm) Seit mehr als einem Jahr beeinträchtigt die Corona-Pandemie den Alltag und damit auch das gesellschaftliche Leben. Aus dieser bitteren Erkenntnis heraus und aufgrund des Ausfalls praktisch aller üblichen Events, keimte beim HELP! Sommermärchen-Team aus Götzingen und den kooperierenden Bands die Vision, einfach auf Reisen zu gehen. Da die Mitbürger in Alters- und Pflegeheimen extrem durch die Einschränkungen betroffen wurden, kam man auf die Idee das Odenwald-Hospiz in Walldürn zu besuchen.

An Muttertag traf man sich bei im Garten der Einrichtung. Dort machte Theresa Kraus (Seckach) mit ihrer Harfe den musikalischen Auftakt. Ihr folgte Alexa Kraus (Altheim) mit ihrer Gitarre, bevor Ralf Moll (Adelsheim) und die Sängerin Gabi für die richtige Stimmung sorgten. Für die Heimbewohner, deren Gäste und das Personal war es ein emotionaler und unvergesslicher Nachmittag. Neben den musikalischen Beiträgen hatte das HELP-Team einen großen Obstkorb voller Köstlichkeiten sowie einen Blumengruß mitgebracht.

Der Frühschoppen anlässlich des Vatertages begann mit dem Gitarren-Duo der Band Black Shuck aus Walldürn. Anschließend musizierte die Band Villa (Buchen). Das HELP-Team hatte erneut einen Geschenkkorb mitgebracht.

Mit dem Dank an die Musikanten und die Gastfreundschaft des Odenwald-Hospiz beschloss Thilo Jaufmann, Vorsitzender des HELP Sommermärchen-Teams die Aktion.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen