Lottospieler gewinnt 36 Millionen Euro

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

– doch wie verhält man sich richtig?

Egal, ob hohe Gewinne beim Lotto oder der Jackpot in Casinos ohne fünf Sekunden Regel – was für viele wie ein Lebenstraum klingt, ist für ihn Realität geworden: Ein Lottospieler aus Deutschland knackt den Jackpot in Höhe von 36 Millionen Euro. Ein guter Anlass, um darüber zu sprechen, wie man am besten mit einem Lotteriegewinn umgehen sollte. Denn es passiert nicht gerade selten, dass Lotteriegewinner ihr Geld in kürzester Zeit wieder los sind. Wenn Sie also gewinnen, müssen Sie sich nie wieder Gedanken über Geld machen – oder? Falsch!

Wenn Sie Ihr Geld gut verwalten, können Sie – und Ihre Erben – viele Jahre lang gut leben. Aber von dem Moment an, in dem Sie den Preis beanspruchen, werden Sie von Aasgeiern angegriffen, die eine ordentliche Portion des Gewinns haben wollen. Und wenn Sie bisher keine klugen Geldgewohnheiten hatten, könnten Sie sich leicht als Ihr eigener schlimmster Feind erweisen, indem Sie das Vermögen schnell verprassen. Übrigens: in diesem Artikel können Sie nachlesen, in welchem Bundesland Lotto-Spielen am günstigsten ist

Im Folgenden finden Sie einige Maßnahmen, mit denen Sie zusätzliche Risiken vermeiden können. Die meisten dieser Maßnahmen eignen sich auch für andere Glücksfälle, z.B. bei großen Erbschaften.

Eine Unterschrift sorgt für Sicherheit

Die erste Vorsichtsmaßnahme, die Sie bis zur Ziehung treffen sollten, ist die Unterschrift auf der Rückseite des Scheins. Ein Lotterieschein ist ein Inhaberpapier, was bedeutet, dass derjenige, der den Schein unterschreibt und einen Lichtbildausweis vorlegt, den Gewinn beanspruchen kann.

Wenn Sie also den Schein nicht unterschrieben haben und er Ihnen aus der Hand fliegt, während Sie auf den Bus warten, oder wenn Sie ihn in einer Bar einem Kumpel zeigen und ihn versehentlich auf dem Tresen liegen lassen, haben Sie den Traum verloren.

Bleiben Sie anonym

Wenn die Leute erst einmal wissen, dass Sie plötzlich reich sind, werden Sie von allen Seiten (von Wohltätigkeitsorganisationen bis hin zu lang vermissten Freunden und Verwandten) mit Bitten um Almosen bedrängt, ganz zu schweigen von all den Finanzexperten, die sich um Sie reißen werden. Finden Sie also Wege, um möglichst anonym zu bleiben!

Je nachdem, wo Sie den Schein gekauft haben, haben die Gewinner zwischen 180 Tagen und einem Jahr nach der Ziehung Zeit, ihren Gewinn einzufordern. Entwickeln Sie also schnell eine Strategie, damit Ihre Gewinnbekanntgabe nicht öffentlich wird!

Suchen Sie sich einen Steuerberater, bevor Sie den Schein einlösen

Sie haben die Wahl, ob Sie das Preisgeld auf einmal kassieren oder es sich in 30 Raten über 29 Jahre in Form einer Rente auszahlen lassen. Steuern zahlt man auf einen Lottogewinn nicht, aber auf Geld, das man z.B. mit einer Anlage verdient. Menschen, die Schwierigkeiten haben, ihre Ausgaben zu kontrollieren, sollten die Option bevorzugen, das Geld in Form einer Rente zu erhalten. Aber diese Auszahlungsform hat auch Nachteile. Sie sollten die effektive Rendite der Rente mit der vergleichen, die Sie erzielen könnten, wenn Sie das Geld als Pauschalbetrag erhalten und den Erlös investieren.

Eine weitere Frage, die es zu bedenken gilt, ist, ob Ihre Familie bei Abschluss einer Rentenversicherung nicht ohne das Geld dasteht, das sie für die Zahlung der Erbschaftssteuer benötigt, wenn Sie vor Ablauf der 30-jährigen Frist sterben. In solchen Situationen werden in der Regel Lebensversicherungspolicen abgeschlossen, um die Erbschaftssteuer zu decken.

Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihren Lottogewinn beanspruchen, haben Sie 60 Tage Zeit, die Vor- und Nachteile abzuwägen. Holen Sie sich während dieser Zeit einen kompetenten Berater an Ihre Seite, der Ihnen bei der Entscheidung hilft, welche Art der Auszahlung für Sie am besten geeignet ist.

Vermeiden Sie plötzliche Änderungen Ihres Lebensstils

In den ersten sechs Monaten nach Ihrem Lottogewinn sollten Sie keine lebensverändernden Entscheidungen treffen, wie z. B. Ihren Job kündigen, ein Haus kaufen, sich ein Luxusauto zulegen oder eine Sammlung von Birkin-Handtaschen anlegen. Legen Sie in der Zwischenzeit einen festen Betrag für Ausgaben beiseite – es ist völlig klar, dass Sie Ihren Glücksfall feiern möchten.

Heben Sie sich die großen Anschaffungen für später auf. Sie könnten zum Beispiel ein Haus in der Gegend mieten, in die Sie umziehen möchten, bevor Sie irgendwelche Verpflichtungen eingehen. Wenn Sie ein neues Auto brauchen, kaufen Sie erst einmal ein günstiges Modell.

Bezahlen Sie alle Ihre Schulden

Es gibt keine bessere Investition als die Abzahlung von Schulden. Egal, ob es sich um Kreditkartenschulden oder eine Hypothek handelt, Ihre Rendite entspricht dem Zinssatz für den Kredit. Bei den heutigen miserablen Renditen für relativ sichere Anlagen wie Sparbüchern und Staatsanleihen gilt das ganz besonders. Wenn Sie einen Euro an Schulden abbezahlt haben, bedeutet dies einen Euro weniger Schulden. Wenn Sie einen Euro investieren, können Sie nicht sicher sein, ob er sich vermehrt oder kleiner wird.

Stellen Sie ein Team aus Rechts- und Finanzberatern zusammen

In solchen Situationen ist es schwierig zu wissen, wer versucht, Ihnen zu helfen, und wer versucht, Sie auszunutzen. Anstatt sich einer Gruppe von Beratern anzuschließen, die jemand anderes zusammengestellt hat, empfiehlt es sich, Ihren eigenen Anwalt, Buchhalter und Anlageberater auszuwählen.

Prüfen Sie jeden Berater sorgfältig, bevor Sie Ihre Situation besprechen. Prüfen Sie die Unterlagen der Makler bei staatlichen Aufsichtsbehörden. Bei Rechtsanwälten und Versicherungsvertretern sollten Sie prüfen, ob bei den staatlichen Disziplinarbehörden Beschwerden eingereicht wurden.

Wenn Sie in einer kleinen Gemeinde leben und nicht möchten, dass die dortigen Anwälte Ihre Angelegenheiten kennen, suchen Sie sich einen Fachmann in der nächstgelegenen Großstadt. Namen finden Sie bspw. im landesweiten Anwaltsverzeichnis, das Sie nach Ort und Fachgebiet durchsuchen können.

Das Team, das Sie zusammenstellen, fungiert in der Tat als Ihr Vorstand. Sie können damit beginnen, einen langfristigen Finanzplan von einem Honorarberater erstellen zu lassen und ihn der Gruppe zur Stellungnahme vorzulegen. Sobald Sie sich für einen Plan entschieden haben, können sich die Mitglieder gegenseitig kontrollieren.

Sie können einen von ihnen bitten, als Kontrollinstanz zu fungieren und die Bemühungen der Gruppe zu koordinieren. Diese Person kann auch den „Bösewicht“ spielen und Anfragen von Personen oder Organisationen nach Geschenken, die Sie nicht machen wollen, ablehnen.

Zum Weiterlesen: