Sport für einen guten Zweck

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Nico Dieterle zusammen mit den Vertreterinnen der Kindergärten, den Vorständen aller Sportvereine der JSG Mudau und einigen Sponsoren. (Foto: Liane Merkle)
Mudau. (lm)  Die Pandemie hat vor allem der Psyche der Menschen, insbesondere der Senioren und mindestens ebenso heftig der Kinder und Jugendlichen geschadet. Denn schlagartig war ihrem Alltag die gute Gemeinschaft bei Sport, Emotionen, Freude und Begeisterung genommen worden.

Nico Dieterle und Elias Noe, die Jugendleiter der Mudauer Jugendspielgemeinschaft wollten dieses Manko so schnell wie möglich wieder beheben und zusammen mit ihrem Team, die sportliche Aktivität und das soziale Miteinander von Vereinsseite aus wieder anregen und gleichzeitig das Potenzial, das in der Kraft der Gemeinschaft von Kindern und Jugendlichen liegt, hervorheben.

Die Idee eines Spendenmarathons war geboren und wurde unter dem Motto „Sportliche Aktivität für einen guten Zweck“ Anfang Mai mit allen Spielern der Jugendmannschaften von F- bis A-Jugend, also im Alter von 7 bis 18 Jahren gestartet. Altersgerecht wurden die Mindeststrecken von allen festgelegt, wobei die Kleinsten auch begleitete Fahrradtouren belegen konnten.

Insgesamt gab es sieben Lauftage, verteilt auf zwei Wochen. Es wurden Sponsoren im familiären Umfeld gesucht. Doch das sprach sich rum und neben den spendenwilligen Sportvereinen TSV Mudau und FC Donebach sowie 20 privaten Spendern konnten die Schloßauer Firmen Piksa GmbH und Bäckerei Münkel sowie die Mudauer Firmen Holzbau Fischer, Metzgerei Hauk, Geras Seniorenpflege, LeuBe Zeltlogistik oHG, Sägewerk Schröpfer, Allianz Versicherung Henrich & Köhler GbR, Geflügelhof Dambach, Tankstelle Buchelt und Landbäckerei Schlär als Sponsoren gewonnen werden.

„Von Mudau, über Donebach, Schlossau, Scheidental und Reisenbach bis nach Alexandria – der altehrwürdigen Stadt in Ägypten – also 2.696,25 Kilometer haben die Kinder und Jugendlichen der JSG Mudau bewältigt“, erläuterte Jugendleiter Nico Dieterle stolz die enorme Leistung der jungen Sportler, deren Erlös in Höhe von insgesamt 3.600 Euro zu gleichen Teilen den Kindergärten Mudau und Schloßau zukommen sollte und die er im Rahmen des Mudauer Sportfestes an Katrin Scholl als Kindergartenleiterin von St. Marien und an Diana Balles als Vertreterin von St. Wolfgang überreichte.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen