Dienstjubiläen bei der Stadt Mosbach

Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

OB Michael Jann (re.), den stellvertretenden Abteilungsleiter Personal und Organisation Steffen Epp (li.), Personalratsvorsitzende Ursula Geier (2.v.li.) mit Cornelia Schulz (3.v.re.) und Elke Wagner (2.v.re.). (Foto: pm)
Mosbach.  (pm) Im Mosbacher Rathaus durfte Oberbürgermeister Michael Jann zwei Jubilare anlässlich deren 25- und 40-jährigen Dienstjubiläums begrüßen. In seiner Rede bedankte sich OB Jann bei den beiden Mitarbeiterinnen für deren Einsatz und anerkannte die gute langjährige Arbeit im Dienste der Stadt Mosbach und somit der Bürgerschaft. Ihm schlossen sich die Personalvorsitzende Ursula Geier und der stellvertretende Abteilungsleiter Personal und Organisation, Steffen Epp, im Rahmen einer kleinen Feierstunde an.

Jubilarin Elke Wagner kann auch auf 25 Jahre Berufserfahrung bei der Stadt Mosbach zurückblicken. Nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin 1986 arbeitete sie zunächst beim Finanzamt Heilbronn und den Steuerberaterbüros Fischer und Haertel-Bürkle; am 01. Oktober 1996 wechselte sie zur Stadt Mosbach. Dort war sie zunächst als Sekretärin bei der Landesgartenschau GmbH tätig, bevor sie dann im Bereich des Kultur- und Tagungszentrums Alte Mälzerei Aufgaben im Sekretariat und später im Veranstaltungsmanagement /Marketing übernahm. Im Juli 2021 wurde sie Sachbearbeiterin in der Kulturabteilung und durfte im Oktober dieses Jahres ihr Dienstjubiläum feiern.

Stolze 40 Jahre im öffentlichen Dienst kann Cornelia Schulz vorweisen. Nach ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Mosbach wurde sie als solche in die Dienste der Stadt Mosbach übernommen und war im OB-Büro und in der Zentralstelle mit Wirtschaftsförderung/ Öffentlichkeitsarbeit tätig. 1990 absolvierte sie die Fortbildung „Angestelltenlehrgang II“. Ausgestattet mit dieser Qualifikation übernahm sie 1993 bei der Landesgartenschau GmbH die Funktion de Büroleiterin für viereinhalb Jahre und in dieser Funktion auch mit Prokura ausgestattet. Ab 1998 fungierte sie als Sachbearbeiterin im Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei im Bereich Verwaltung/Organisation, später auch im Finanzmanagement. Zusätzlich war sie im Jahr 1999 mit der Geschäftsführung der LGS 1997 GmbH beauftragt. Während ihrer Elternzeit arbeitete Cornelia Schulz in der Kulturabteilung mit und organsierte das zehnjährige Jubiläum der Alten Mälzerei 2007. Seit April 2019 ist sie nun als Sachbearbeiterin im Bereich Stadtmarketing/Wirtschaftsförderung tätig und kümmert sich dort schwerpunktmäßig um den Veranstaltungsbereich. Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte sie im September.

OB Jann überreichte Geschenke und die Urkunden der Stadt; Cornelia Schulz konnte er die Ehrenurkunde des Landes im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann für ihre treu geleistete Arbeit im öffentlichen Dienst überreichen. Personalratsvorsitzende Ursula Geier dankte den Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit sowie den engagierten Dienst und überreichte ebenfalls Präsente. Auch stellvertretender Abteilungsleiter Personal und Organisation, Steffen Epp, schloss sich den Glückwünschen an.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen