Heimatverein Seckach im Internet präsent

Mit einer modernen Internetseite präsentiert sich der Heimatverein Seckach im Jubiläumsjahr im WorldWideWeb.(Screenshot: Hofherr)
Seckach. (lm) Lange Zeit war es sehr ruhig um den Heimatverein Seckach, doch dieser Schein trügt, denn „Im Hintergrund“ wurde von der sehr bescheidenen Vorstandschaft eine Menge auf die Beine gestellt, was eigentlich beim 50-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr für angemessene Feierlichkeit sorgen sollte.

Doch wie in zahlreichen anderen Fällen auch, mussten größere Feierlichkeiten coronabedingt unterbleiben. Da unsicher ist, wann wieder mit etwas Normalität einkehrt, und der Heimatverein Seckach endlich wieder Präsenz zeigen möchte, verkündet sein 1. Vorsitzender Thomas Ludwig mit berechtigtem Stolz, dass der Verein sich der Moderne angeschlossen hat und dieser Tage für das WorldWideWeb erstmals eine vereinseigene Homepage freischalten wird.

Damit trägt der Verein der Entwicklung Rechnung, dass das Internet in allen Lebenslagen schon längst die gängige Plattform für die Informationsbeschaffung ist. Den entsprechenden Beschluss hatte die Vorstandschaft bereits im Februar 2020 gefasst, doch pandemiebedingt verzögerte sich dann die Fertigstellung.

Die neue Seite des Heimatvereins präsentiert neben der Vereinsgeschichte auch den Vorstand und stellt außerdem die Gemeinde Seckach mit allen Ortsteilen vor. Daneben gibt es eine Rubrik mit historischen Beiträgen, die künftig stetig anwachsen soll.

Auf der Homepage gibt es auch eine Abteilung „Historisches“ und dort wiederum eine Unterrubrik „Erkennen Sie die Personen?“ – Ein Foto dazu ist dem Artikel beigefügt. Weiter sind u.a. zwei vom ersten Vorsitzenden Thomas Ludwig verfasste Beiträge über die Maul- und Klauenseuche 1937/ 38 und zum Gedenken an die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus den Ostgebieten im Jahre 1946 darin enthalten.

Als Glanzstücke der Homepage sieht Ludwig zweifelsfrei die jetzt erstmals komplett online verfügbaren 38 Ausgaben des Seckacher Heimatheftes. Die „grünen Hefte“ erschienen von 1972 – 2013 und stellen bis heute viel gefragte Nachschlagewerke dar.

Ermöglicht wurde dieses Angebot durch den unermüdlichen Einsatz von Markus Dollinger und Dominik Riedling, die sich auf Bitten des zweiten Vorsitzenden Martin Müller in wochenlanger Fleißarbeit der Digitalisierung der Hefte annahmen.

Schließlich erklärte sich Reinhard Eckl bereit, die Internetseite einzurichten und zu gestalten. Er war bereits im Rahmen seiner früheren beruflichen Tätigkeit über viele Jahre für den Internetauftritt der Gemeinde Seckach verantwortlich und hat seither zahlreiche Homepages weiterer Vereine im Gemeindegebiet aufgebaut.

„Auch der Heimatverein ist äußerst dankbar dafür, auf sein umfassendes Wissen und seine langjährige Erfahrung zurückgreifen zu können. Alle Akteure haben dankenswerterweise ausschließlich ehrenamtlich am Zustandekommen der Seite gearbeitet“, dankt Thomas Ludwig allen Mitarbeitern und betont, wie sehr sich die gesamte Vorstandschaft über die Fertigstellung der Seite freut.

Nicht zuletzt allen auswärts lebenden Seckacher wird der Kontakt zu ihrer alten Heimat damit erleichtert. Und sollten sich die Leserinnen und Leser durch die Homepage animiert fühlen, aktiv im Heimatverein mitwirken zu wollen, so seien sie herzlich dazu eingeladen, sich bei einem der Vorstandsmitglieder zu melden.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse