Vater muss elf Jahre in Haft

(Symbolbild – Pixabay)

Töchter missbraucht und vergewaltigt sowie dabei gefilmt

Mosbach.  Von der Großen Jugendkammer am Landgericht Mosbach wurde heute ein 39-jähriger Vater aus dem Raum Mosbach zu elf Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte seine Töchter, die zur Tatzeit acht bzw. 13 Jahre alt waren, sexuell missbraucht, vergewaltigt und davon auch Filmaufnahmen gefertigt.

Für das Gericht waren nach der Beweisaufnahme insgesamt 17 Fälle des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen, bei drei Fällen in Tateinheit mit Vergewaltigung, vorsätzlicher Körperverletzung und Herstellung kinderpornographischer Schriften sowie neun Fälle der Beschaffung und des Besitzes kinderpornographischer erwiesen.

Nach der Beratung verurteilte die Jugendkammer den Angeklagte daher zu der genannten Haftstrafe von elf Jahren. Die Staatsanwaltschaft hatte in ihrem Plädoyer eine 13-jährige Haft für tat- und schuldangemessen gehalten. Die Verteidigung hatte kein Strafmaß genannt. Das Urteil ist nach allseitigem Verzicht von Rechtsmitteln (Revision) rechtskräftig, sodass der Haftbefehl gegen den Vater in Vollzug bleibt.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse