„ÜAB hat voll überzeugt!“

Björn Keil (li.) überreicht Marvin Mechler (Mitte) und Stefan Kempf den Scheck. (Foto: pm)

„Sartorius Werkzeug Ausbildungspreis“ geht nach Buchen

Buchen. (sk) Dieser Tage durfte der Geschäftsführer der Überbetrieblichen Ausbildungswerkstätte Buchen e.V. (ÜAB), Stefan Kempf, eine große Ehrung in Empfang nehmen. Die ÜAB hat den „Sartorius Werkzeuge Ausbildungspreis“ gewonnen.

Der Preis wurde von Björn Keil, Anwendungstechniker des Hauses Sartorius und Marvin Mechler, dem für die ÜAB zuständigen technischer Außendienstmitarbeiter übergeben.

Björn Keil äußerte sich über die Gründe, aus denen der ÜAB dieser Preis zugesprochen wurde: „Uns hat das Ausbildungskonzept der ÜAB voll überzeugt. An der Ausstattung der Werkstätten kann man ersehen mit welchem hohen Qualitätsanspruch hier die Ausbildung der gewerblich-technischen Berufe betrieben wird.

Auch dass sich die ÜAB in der Region Neckar-Odenwald vielfältig für die Fachkräftesicherung einsetzt, hat uns beeindruckt. Dazu kommen die vielfältigen Anstrengungen, mit denen sich die ÜAB für die Anforderungen der Zukunft vorbereitet.“

Stefan Kempf meinte dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Jury von unseren Qualitäten überzeugen konnten. Den Preis von 4.500 Euro werden wir für Investitionen in unserer Einrichtung einsetzen.“

Die Sartorius Werkzeuge GmbH & Co. KG ist ein bundesweit tätiges Handelsunternehmen, das sich auf Werkzeuge für die spanende Bearbeitung spezialisiert hat. Mit einer mehr als 140-jährigen Historie beliefert das Unternehmen bundesweit Unternehmen, Schulen und Bildungsstätten.

Übergabe des Preisschecks an die ÜAB, von links nach rechts: Björn Keil, Marvin Mechler und Stefan Kempf

Schlachtung im Herkunftsbetrieb

[slb_exclude] Insbesondere Landwirte mit ganzjährig im Freien gehaltenen Tieren interessieren sich für die Schlachtung im Herkunftsbetrieb. (Symbolfoto: MarysFotos/Pixabay) Bio-Musterregion Neckar-Odenwald – „Initiative für mehr Tierwohl“ Neckar-Odenwald-Kreis. [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen