Sieg in zerfahrenem Derby

Symbolbild

SG Auerbach – SV Schefflenz 2:1

Auerbach. (jp) Zum Derby empfing die SG Auerbach ihre Nachbarn vom SV Schefflenz. In einer zerfahrenen Partie gab es nur wenig Höhepunkte und Torchancen. Es dauerte bis zur 36. Minute, ehe J. Haag mit einer Direktabnahme den Ball überraschend im Netz der Gäste unterbrachte. In der 43 Minute hatte dann wiederum Haag, nach einer Hereingabe von L. Reichert die Möglichkeit, zu erhöhen. Allerdings wehrte der Schefflenzer Schlussmann gekonnt ab. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Anfang der zweiten Hälfte hatte Auerbach ein wenig mehr Kontrolle, aber es entwickelte sich nicht wirklich ein gutes Spiel. In der 68. Minute brachte T. Painer einen Abpraller mit einem Fernschuss im Tor unter und erzielte somit das 2:0 . In einem weiter zerfahrenen Spiel verkürzte Schefflenz nach einem Eckball (83.). So blieb es auch bis zum Ende der Partie.

Von Interesse