Bio-Brotboxen für Erstklässler:innen

(Foto: pm)
Mosbach.  (pm) Immer mehr Schülerinnen und Schüler starten mit einem ungesunden oder sogar komplett ohne Frühstück in den Tag. Dies hat zur Folge, dass sie sich im Unterricht nicht konzentrieren können und schulische Erfolgserlebnisse ausbleiben.

Ein schmackhaftes, ausgewogenes und gesundes Frühstück ist jedoch die Grundlage für einen erfolgreichen Schultag. Aus diesem Grund möchte die Initiative „Bio-Brotbox“ den guten Start in den Tag wieder salonfähig machen.

Gepackt und ausgeliefert – es ist vollbracht: Mitte Oktober erhielten alle Erstklässler:innen in Mosbach nach ihrer Einschulung eine eigene Bio-Brotbox, gefüllt mit leckeren und gesunden Bio-Lebensmitteln aus der Region.

Die Bäckerei Fritze Beck, der Bio-Landwirtschaftsbetrieb Heinrich Hof, die Biolandimkerei Herrmann, die Firma Zwergenwiese Naturkost und das Unternehmen Lebensbaum und Sonnentor sponserten die Aktion großzügig mit Lebensmitteln.

Die AOK finanzierte als Kooperationspartner die lebensmittelsicheren und zu vollständig recyclebaren Brotdosen. Organisiert und umgesetzt wurde die Aktion von Jennifer Amend, Gesundheitsmanagerin der Stadt Mosbach.

Rund 250 Bio-Brotboxen wurden für alle acht Mosbacher Grundschulen sowie die Grundstufe der Hardbergschule gepackt und verteilt. Sowohl die Kindern als auch die Lehrer:innen freuten sich über die Brotboxen. Das Bio-Brotbox-Projekt wurde bereits zum zweiten Mal für Mosbacher Erstklässler:innen organisiert.

Die Bio-Brotbox-Aktionen verfolgen drei Ziele: Jedes Kind soll täglich frühstücken können, jedes Kind soll ein gesundes Frühstück erhalten, jedes Kind soll den Wert einer gesunden Ernährung schätzen lernen.

Dazu gehört auch das Wissen über die Herkunft und Entstehung von Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft. Die Bio-Brotbox soll sowohl Eltern als auch Lehrer:nnen und Erzieher:innen täglich daran erinnern, für diese Grundlagen zu sorgen.

Die Initiative führt Interessierte und Förderer auf regionaler Ebene mit dem Ziel zusammen, mindestens eine Aktion zum Schulanfang durchzuführen, die allen Erstklässler:innen beispielhaft ein wertiges Frühstück näherbringt.

„Da das Projekt in erster Linie von der kooperativen Vernetzung und von Möglichmachern lebt, geht ein besonderer Dank an alle Sponsoren der Aktion“, betont Jennifer Amend.

Im Jahr 2019 erhielt die Bio-Brotbox-Initiative für ihr Engagement zur gesunden Ernährung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Auszeichnung „Wir sind in Form“. Auch das Mosbacher Gesundheitsmanagement trägt die Auszeichnung seit diesem Herbst.

Die erste Bio-Brotbox-Aktion fand 2002 in Berlin statt. Mittlerweile gibt es deutschlandweit rund 80 Initiativen, die ein Viertel aller Erstklässler mit einer Bio-Brotbox ausstatten. Die Große Kreisstadt Mosbach ist demnach Teil eines bundesweiten Netzwerks, das sich für gesunde Kinderernährung stark macht.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]