30. GTO Jazz Symposium

Datum/Zeit
22.10.2016
0:00

Dass die besten Jazzschmieden des Landes zum 30. GTO Jazz Symposium kommen unterstreicht deutlich, welchen  Stellenwert die Schulen dieser ältesten Schuljazzveranstaltung in Baden-Württemberg zuschreiben.

Werbung

Mit den Bigbands vom Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe, dem Albert-Einstein-Gymnasium Böblingen und dem Kepler-Gymnasium Freudenstadt kommen Schulen nach Osterburken, die mindestens zweimal Landessieger bei „Jugend jazzt“ waren.

Da alle Ensembleleiter mit ihren jeweiligen Bands schon begeisterte Teilnehmer waren, haben die befreundeten Kollegen von Gernot Ludwig – dem Leiter der GTO Bigband – gerne die Einladung zum Jubiläumsfest angenommen.

 

Die Bands werden die Komposition für vier Bands „Let’s Do The Boogaloo“ des jungen Kölner Nachwuchsmusikers Julian Ritter am Vormittag zusammen proben und beim Abschlusskonzert mit dem Komponisten uraufführen. In Julian Ritters Stück soll ein starker Groove die Bands zusammenbringen, die Harmonien und Melodien sollen gute Laune verbreiten, alle Instrumentengruppen sind gefordert und für mutige junge Improvisatoren bleibt viel Raum.

 

Während des Tages arbeiten acht Dozenten der jungen nationalen Jazzszene mit den angereisten Schülern in Combo- und Improvisationsworkshops. Die seit Jahren bewährte Mitarbeit einer Jazzsängerin wird auch in diesem Jahr die angereisten Sänger begeistern.

Beim großen Abschlusskonzert werden alle angereisten Bands sich mit zwei Beiträgen dem Publikum vorstellen, auch die GTO Nachwuchsgruppe „Kiddies‘ Band“ und die GTO Ehemaligen sind traditionell dabei.

Nach nahezu 12 Stunden intensiver Musik werden sich dann alle Bands mit dem gemeinsamen Stück vom Publikum verabschieden. Einige von ihnen werden dann noch die teilweise über zweistündige Heimreise bis an das andere Ende von Baden-Württemberg antreten.

Alle Veranstaltungen des Tages sind für Interessierte offen, der Eintritt zum Konzert ist frei.

 


Karte nicht verfügbar
Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen