Badische Landesbühne präsentiert „Waisen“ von Dennis Kelly

Lade Karte ...

Datum/Zeit
22.11.2016
19:30 - 22:30

Veranstaltungsort
Alte Mälzerei Mosbach

Dennis Kellys packendes Kammerspiel „Waisen“ handelt von einem jungen Paar, Helen und Danny, deren Beziehung, durch eine unaufgeklärte Straftat von Helens Bruder Liam, auf die Probe gestellt wird. Das mehrfach preisgekrönte Stück zeigt, wie sich Wertvorstellungen verschieben, sobald es um den Schutz der eigenen Familie geht. Am Dienstag, 22. November präsentiert die Badische Landesbühne Dennis Kellys Stück ab 19:30 Uhr in der Alten Mälzerei.

Kelly kombiniert in „Waisen“ Elemente aus Sozialdrama, Boulevardstück und Psychothriller zu einem packenden Kammerspiel, das unaufhaltsam seinem düsteren Ende entgegengeht. Gleichzeitig beschreibt er einen Konflikt, in welchem sich Loyalität gegen Recht und Gesetz behauptet.

Im Stück sitzen Danny und Helen in ihrer gemeinsamen Wohnung beim Abendessen. Plötzlich steht ein Mann im Zimmer, blutüberströmt. Es ist Liam, Helens Bruder. Er wirkt durcheinander, was ihm zugestoßen ist, bleibt unklar: ein Angriff auf einen Jungen, bei dem Liam helfen wollte, das Blut welches an seinem Körper klebt stamme angeblich vom Opfer. Danny will die Polizei rufen, Helen befürchtet aber, dass ihr vorbestrafter Bruder Schwierigkeiten bekomme, nur weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war. Nach und nach beginnt Liam sich zu widersprechen und erweist sich damit weniger als Helfer, sondern vielmehr als Täter. Dennoch verlangt Helen von Danny, zu ihrem einzigen Bruder zu stehen, für den sie sich seit dem Tod ihrer Eltern verantwortlich fühlt. Gemeinsam versucht das junge Paar den Fall aufzuklären. Dabei setzt Helen ihre Beziehung aufs Spiel, indem sie Danny bittet, Liam zur Not ein falsches Alibi zu geben – und damit die unbedingte Loyalität gegenüber einem Familienmitglied vor die Prinzipien von Recht und Gesetz zu stellen. Ein weiterer ernster Disput entspinnt sich zwischen dem Paar, da Helen schwanger ist, das Kind aber nicht bekommen will.

Wolf E. Rahlfs inszeniert das Familiendrama. Die Ausstattung besorgt Tommi Brem. Musikalische Beiträge stammen von Paolo Greco.

Mit: Katrin Berg, Andreas Schulz, Maximilian Wex

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 06261-91880, auf www.reservix.de und an der Abendkasse.

Weiter Infos unter www.dieblb.de



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*