Besichtigung der Notburgakirche Hochhausen

Datum/Zeit
02.08.2020
14:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Notburgakirche Hochhausen - Hauptstraße 6 - Haßmersheim-Hochhausen
Infos im Internet:


Termin in Ihren Kalender aufnehmen: iCal

Wussten Sie eigentlich, dass es im Mittelalter kein eigenes Schriftzeichen für die Zahl Vier gab? Stattdessen wurde eine halbe Acht geschrieben. Jahreszahlen aus dieser Zeit – mit halber Acht – finden sich in der Seitenkapelle der Notburgakirche Hochhausen, die im Jahr 1496 an den Chorraum angebaut wurde. Gestiftet wurde die Seitenkapelle von den Brüdern Bartholomäus und Ludwig Horneck von Hornberg und ihren Gemahlinnen. Beide Paare sind auf mittelalterlichen Buntglasfenstern abgebildet.

Dies und noch mehr aus insgesamt sieben Jahrhunderten gibt es in der Notburgakirche Hochhausen zu entdecken. Am Sonntag, den 2. August, ist die Kirche wieder für Besucher geöffnet. Interessierte können in der Zeit von 14 bis 16 Uhr Kirche und Kunstwerke, darunter auch das kürzlich eingebaute Buntglasfenster des Künstlers Jürgen Goertz, besichtigen. Ansprechpartner seitens des Fördervereins Notburgakirche werden mit Informationen rund um die Kirche vor Ort sein.

Für den Besuch der Kirche am 2. August gelten die Auflagen der aktuellen Corona-Verordnung. Hygiene- und Abstandsregeln sind zu beachten. Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Kirche aufhalten dürfen, ist begrenzt. Am Eingang der Kirche steht Händedesinfektionsmittel zur Verfügung. In der Kirche besteht Maskenpflicht. Kirchenführungen sind in beschränktem Umfang auch außerhalb dieser Zeit nach Anmeldung möglich. Weitere Informationen finden sich unter www.notburgakirche-hochhausen.de.


Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen