BluesHotel

Datum/Zeit
06.07.2018
20:00 - 23:30

Im Rahmen des Sommerstraßenfestes präsentiert das Kulturlabor Eberbach in Zusammenarbeit mit der EWG die Band BluesHotel.

Werbung

BluesHotel – das sind: Matthias Mautner, HP Ancho, Berkant Taskiran, Bernd Kettler und Carsten Reiter. Sie sind das Blues-Backup im Zeitalter glattproduzierter Pop-Häschen und Blues-Beistand in ständiger Blues-Bereitschaft!

Der Blues ist für sie eine Passion: Sie machen echte Musik mit Feeling und ordentlichem Groove, keinen stressigen Technikwahn. BluesHotel ist ein bisschen wie Frühes von Fleetwood Mac, Muddy Waters, Stevie Ray Vaughan und ZZ Top.

Matthias Mautner (Gesang & Bluesharp) hat in den letzten Jahren den Bands Stone Age, Cold Turkey und Mojo Blue seine Stimme geliehen. Er ist eine Art wandelndes Rock-Lexikon, kennt jede einschlägige Scheibe von Kalifornien bis Kasachstan und glaubt an Eric Burdon, Mick Jagger und Joe Cocker. In der Vergangenheit hörte und sah man ihn unter anderem in den Clubs Batschkapp und Spritzehaus (Frankfurt a.M.), Karlstorbahnhof, Kulturfenster, Marstall (Heidelberg), Kulturzentrum dasHaus (Ludwigshafen), im Alten Bahnhof Mannheim und im Grünen Baum Schwetzingen.

HP Ancho (Gitarre/Slide & Backgroundvocals): Pedro Ancho frönt seiner Gitarre seit nunmehr fast 30 Jahren und die Gitarre ist seine große Leidenschaft. Seitdem trieb es ihn durch so manche Stilrichtung wie Soul, Rock, Funk, Country oder gar Orchestermusik, allerdings ohne die Mutter aller Genres zu vernachlässigen: Den Blues. Er wirkte in einigen einschlägigen Formationen wie Billy & the Kids oder Hokey mit und kaum einer kam an ihm vorbei, der – wie er – im Spirit von Billy Gibbons oder Keith Richards unterwegs ist. Immer auf der Suche nach dem richtigen Ton und auf den Spuren des Großmeisters Johnny Winter fand er vor Kurzem den Weg zu BluesHotel.

Berkant Taskiran (Gitarre & Backgroundvocals), der leidenschaftliche Musiker aus den Swamps von Istanbul ist der jüngste Bewohner des BluesHotels, dennoch hat er sich innerhalb kürzester Zeit zu einer festen Größe in der Band etabliert. Kein Wunder! Frönt er doch seit einer gefühlten Ewigkeit seiner Leidenschaft zur E-Gitarre. Berkant stand schon auf den großen Bühnen von Istanbul. KumSaati Blues Club, Nina Jazz & Blues & Rock’n Roll Club Bar, Caz/Blues, Shaftclub usw. Er hat es im Rahmen einer Tournee bis nach Brüssel (Brussels Rhythm and Blues Club) geschafft. Bands aus den verschiedensten musikalischen Genres schmücken seinen musikalischen Weg wie z.B. Pascal, Gonzo (Free Jazz -instrumental/experimental), Anima (Bluesrock), tilkitilki (Türkischrock). Zur Gitarre haben Berkant insbesondere Marc Ford, Buddy Guy und Stevie Ray Vaughan inspiriert.

Carsten Reiter (Bass) ist der Großvater des Hotels, und bei weitem kein Unbekannter in der Szene. Ende der 90‘er wurde mit Us2U vom SWR3 zur „wildesten Band im Wilden Süden“ gekürt und hat u.a. Bühnen mit Bands wie Supercharge und den Temptations geteilt. Über diverse Blues Rockformationen wie Foxxy Lady und Crank hat er nun seine musikalische Heimat bei BluesHotel gefunden. Carsten liebt und lebt den Mix verschiedenster Musikstile, bevorzugt jedoch Rhythm’n Blues mit Funk und Soulelementen wie bei James Brown, Ten Years After, Prince, Stevie Wonder, und stößt damit bei seinen Bandkollegen auf offene Ohren. Getreu seinem Motto „Basser sind bÄsser“ drückt er BluesHotel einen unverkennbaren Groovestempel auf.

Bernd Kettler (Schlagzeug) hat nach 5 Jahren seine Drums wieder im Proberaum von BluesHotel aufgestellt. Er hat seit seinem 15. Lebensjahr verschiedene Rhythm’n Blues-, Jazz- und Country-Formationen im Raum Bergstraße an die Wand getrommelt (Bonanzaz, Tina Harrison & Dirty Job und andere). Bernd schwört auf Steve Gadd und Vinni Colaiuta. Sein druckvolles Spiel und seinen unverwechselbaren Groove durfte man schon im Muddy’s Club, im Jazzkeller Heidelberg, in Gehrings Kommode und im Neckartal erleben.

www.blueshotel.de/
www.kulturlabor-eberbach.de


Karte nicht verfügbar
Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen